Zimmer-Vermittlung
14.05.2014, 12:14 Uhr

Airbnb greift die Hotels an

Airbnb bietet über seine App jetzt auch Buchungen für den gleichen Tag an. Damit will der Vermittler von Privatunterkünften dem klassischen Gastgewerbe Kunden abluchsen.
Den Anfang machen San Francisco und Los Angeles
(Quelle: Airbnb.com)
Nicht alle Reisen sind von langer Hand vorausgeplant. Wer noch eine Unterkunft für denselben Abend sucht, musste sich auf Hotels verlassen - bisher. Jetzt ermöglicht auch Airbnb seinen Kunden, über die app ein Zimmer für den gleichen Tag zu buchen.
Die Übersicht über die Unterkünfte hat das Unternehmen neu strukturiert. Statt wie bisher eine bunte Mischung von privaten Zimmern, Wohnungen und Häusern in aller Welt auf den Startbildschirm zu bringen, zeigt Airbnb nunmehr gezielt Angebote an, die sich in der jeweilgen Nähe des Nutzers befinden. Und nicht nur das. Das Unternehmen hat ebenfalls damit begonnen, kurzfristige Übernachtungsmöglichkeiten anzubieten. Zunächst können Nutzer zwar nur in San Francisco und Los Angeles private Unterkünfte noch für den selben Tag buchen, doch weitere Städte sollen folgen.
Anbieter, die ihre Unterkunft für die kurzfristige Reservierung freigeben wollen, geben dazu bei Airbnb die Bedingungen ein, unter denen sie das automatische Einbuchen der Gäste ohne vorherigen E-Mail-Kontakt erlauben. Für die Nutzer entfällt damit der gelegentlich langwierige Bestätigungsprozess. Während die Schnellreservierung für Nutzer wie auch Anbieter neue Möglichkeiten - und Airbnb mehr Vermittlungsgebühren - erschließt, stellt sich jedoch die Frage, inwiefern sich Airbnb mit dem Schritt zur automatischen Reservierung zu weit von seinem ursprünglichen Konzept wegentwickelt, das die Einzigartigkeit und Persönlichkeit der Unterkünfte in den Vordergrund stellt. 
Ebenfalls neu in der aktualisierten mobilen App sind die "Weekend Getaways", ein Feature, das den Nutzern Kurztrips anhand von Unterbringungsangeboten in der Nähe des Aufenthaltsortes schmackhaft machen soll. Hier, so Airbnb, geht es aber weniger um die Last-Minute-Buchung, sondern um Inspiration und Entdeckung.
Die Weekend Getaways waren im April 2014 bei Airbnb noch im Test gewesen. Eine saftige Finanzierungsrunde mit angepeilten 500 Millionen US-Dollar Kapital soll Airbnb bei der Umsetzung seiner Ideen helfen.
Das könnte Sie auch interessieren