Netflix-Konkurrenz 15.06.2015, 10:10 Uhr

Alibaba startet Streaming-Dienst Tmall Box Office

Bereits in zwei Monaten soll es soweit sein: Offenbar plant E-Commerce-Riese Alibaba einen eigenen Video-Streaming-Service. Der Dienst soll Tmall Box Office heißen und Netflix in China zuvorkommen.
Alibaba will Netflix in China zuvorkommen
(Quelle: shutterstock.com/360b)
Chinas E-Commerce-Riese Alibaba plant offenbar einen eigenen Video-Streaming-Dienst, berichtet Reuters. Vorbild sind Netflix und HBO: "Unsere Mission ist es, Home Entertainment neu zu definieren", so Patrick Liu, Chef von Alibabas Digital Media Group. "Unser Ziel ist es, so erfolgreich wie HBO und Netflix in den USA zu werden", so Liu weiter.
Der neue Service soll TBO - Tmall Box Office - heißen, in zwei Monaten online gehen und sowohl Content von chinesischen Produktionshäusern als auch von anderen Ländern zukaufen. Daneben sind offenbar auch Eigenproduktionen geplant. Laut Liu sollen über 90 Prozent des TBO Contents hinter einer Paywall, zehn Prozent sollen frei verfügbar sein. Nutzer sollen ein Monatsabo abschließen oder pro Episode zahlen können.
Zuletzt investierte Alibaba einen dreistelligen Millionenbetrag in China Business News (CBN). Damit will der Marktplatz seine Macht im Sektor der Financial Services stärken.

Facebook wird bald ein Teenager, Apple ist fast so alt wie der Ü40-Kandidat Microsoft und Rakuten ist schon volljährig. Aber an welchen Tagen wurden die Web-Giganten genau gegründet? Eine Übersicht.






Das könnte Sie auch interessieren