Datenschutz
So entstehen Interessenprofile, die wiederum dazu dienen, Usern Werbung oder Produkte einzublenden, die zu ihren Interessen passen. Dabei muss der Datenschutz gewahrt bleiben. Laut Telemediengesetz muss ein Anbieter die Besucher seiner Seite über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten informieren. Targeting-Anbieter und Vermarkter betonen, dass es nicht darum geht, einzelne Personen zu identifizieren, sondern anonyme Profile zu erstellen und die User bestimmten Zielgruppen zuzuordnen. Cookies regelmäßig zu löschen, ist eine Möglichkeit, die eigene Privatsphäre im Netz stärker zu schützen.
weitere Themen
Mindestens acht Zeichen
vor 3 Tagen

Datenschutz: Neue Passwort-Empfehlungen aus den USA


WLAN und Bluetooth
vor 6 Tagen

Datenkrake Smartphone: So lässt sich Tracking vermeiden


Google-Überwachung und Co
25.07.2017

6 Sicherheitsmythen im Check


Bitcoin, Ethereum und Co.
11.07.2017

Das musst Du über Kryptowährungen wissen


umziehen.de
06.07.2017

Schwere Datenpanne bei der Post



EU-Datenschutzgrundverordnung
03.07.2017

DSGVO - die Uhr tickt: Das ist jetzt zu tun


Cybercrime
03.07.2017

Wirtschaftsminister wollen KMUs vor Hacker-Attacken schützen


Neue EU-Verordnung
29.06.2017

Nur wenige Unternehmen sind für die Datenschutzrichtlinie bereit


Nach massivem Hacker-Angriff
29.06.2017

Nivea-Konzern Beiersdorf kämpft noch mit Folgen der Cyber-Attacke


Nicht mit EU-Recht vereinbar
29.06.2017

Ist die Vorratsdatenspeicherung jetzt vom Tisch?