Foto: Uber
Uber
Uber verbuchte 2017 zwar Verluste in Milliardenhöhe, bleibt aber mit einer Bewertung von etwa 70 Milliarden US-Dollar das wertvollste Start-up der Welt. Bis 2019 will das Unternehmen an die Börse. 2017 zog sich der Uber-CEO Travis Kalanick nach einigen Eskapaden aus dem Unternehmen zurück. Seither führt Dara Khosrowshahi das Start-up und versucht das angeschlagene Image von Uber wieder zu polieren.
weitere Themen
Fahrdienstvermittler
16.08.2018

Uber: Riesenverluste mit Entwicklung selbstfahrender Autos


Vorerst keine neuen Fahrzeuge mehr
09.08.2018

New York legt Uber und anderen Fahrdiensten engere Zügel an


Fahrdienstvermittler
17.07.2018

Uber: US-Behörde ermittelt - Diskriminierungsvorwürfe


Fahrdienst-Vermittler
29.06.2018

Uber-Konkurrent Lyft ist 15 Milliarden US-Dollar wert


Fahrdienst-Vermittler
27.06.2018

London: Uber erhält vorläufige Lizenz von 15 Monaten



E-Bikes von Jump
06.06.2018

Uber bringt Elektro-Fahrräder nach Berlin


Dara Khosrowshahi
06.06.2018

Uber-Chef: "Wir hatten einen sehr schlechten Start in Deutschland"


Fahrdienstvermittler
01.06.2018

Uber will "Amazon der Beförderung" werden - trotz geplatztem Investment


Quartalsbericht
24.05.2018

Uber wächst kräftig


Gespräche im Sommer
18.05.2018

Uber will Neuanfang in Deutschland starten