15.10.2008, 09:06 Uhr

US-Onlinewerbemarkt trotzt der Finanzkrise: 13,8 Prozent Plus

Aller widrigen Wirtschaftsbedingungen zum Trotz hat der US-Online-Werbemarkt in diesem Jahr um 13,8 Prozent auf 24,1 Milliarden Dollar zugelegt. Im kommenden Jahr wird ein Plus von 13,5 Prozent erwartet.
Würfelbecher
Ausgewürfelt: Wie entwickelt sich der US-Online-Werbemarkt
Eine leichte Delle in den Wachstumsraten des amerikanischen Online-Werbemarktes prognostiziert der Media-Analyst Jack Myers. Während die Online-Werbeausgaben in den USA in diesem Jahr um 13,8 Prozent auf 24,1 Milliarden Dollar stiegen, erwartet er für das kommende Jahr nur ein Plus von 13,5 Prozent. Demzufolge würde Online-Werbung weniger stark verlieren als der Rest des Werbemarktes, dem Myer für dieses Jahr ein Minus von 1,3 Prozent und im kommenden Jahr ein Minus von vier Prozent voraussagt. 2010 sieht der Marktexperte für Online-Werbung ein Plus von 16 Prozent.
Insgesamt hält Online-Werbung inzwischen einen Anteil von 10,4 Prozent am gesamten Werbemarkt, 2009 sollen es 12,4 Prozent sein, 2010 gar 14 Prozent.



Das könnte Sie auch interessieren