Razorfish in ihrem Digital Brand Experience Report FEED ermittelt."> Razorfish in ihrem Digital Brand Experience Report FEED ermittelt." /> Razorfish in ihrem Digital Brand Experience Report FEED ermittelt." />
12.11.2009, 10:06 Uhr

Markenauftritt im Web beeinflusst Kaufentscheidung

Wie sich eine Marke im Internet verhält, wirkt sich bei 97 Prozent der User auf den Konsum aus. Das hat die Agentur Razorfish in ihrem Digital Brand Experience Report FEED ermittelt.
Markenauftritt im Web beeinflusst Kaufentscheidung (Foto: Fotolia.de/ioannis kounadeas)
Die Konsumenten sind im Internet Werbebotschaften gegenüber aufgeschlossen: 77 Prozent haben bereits Spots auf Youtube gesehen, 69 Prozent ein Firmenblog gelesen. Doch die User nehmen nicht nur Botschaften auf, sie geben auch Feedback: 73 Prozent haben bereits ein Produkt auf Amazon, Facebook oder ähnlichen Seiten beurteilt, ergab die Studie.
In Social Media zu investieren, kann sich für Unternehmen lohnen. 26 Prozent der Befragten sind bereits einer Marke auf Twitter gefolgt, 40 Prozent sind auf Facebook mit einer Marke "befreundet". Dabei geht es den Usern nicht darum, etwaige Leidenschaften zu teilen: Zugang zu exklusiven Angeboten war für 44 Prozent der Markenfans auf Twitter der entscheidende Grund, sich mit dem Unternehmen zu verbinden. In sozialen Netzwerken wie Facebook oder MySpace lag der Anteil mit 37 Prozent fast ebenso hoch.
Der Onlineauftritt einer Marke beeinflusst, wie User deren Produkte und Dienstleistungen wahrnehmen. Das bestätigten mit 65 Prozent fast zwei Drittel der Studienteilnehmer. Bei Kaufentscheidungen lassen sich sogar 97 Prozent von den Erfahrungen leiten, die sie in der digitalen Welt mit einer Marke gemacht haben.
An der Studie, die im August 2009 durchgeführt wurde, nahmen 1000 Internetnutzer teil. Ausgewählt wurden Konsumenten mit Breitbandzugang, die in den vergangenen sechs Monaten 150 US-Dollar online ausgegeben und soziale Netzwerke besucht hatten.



Das könnte Sie auch interessieren