Dating per Mausklick 24.02.2010, 11:01 Uhr

51,7 Millionen Euro für Onlinewerbung

Rund 7,5 Millionen Menschen besuchten im Januar 2010 mindestens einmal die Seiten von Parship, Elitepartner, Friendscout24 und Co. - das entspricht rund 16,4 Prozent der aktiven Internetnutzer in Deutschland. Partnervermittlungen und Singlebörsen investierten Nielsen Media zufolge im vergangenen Jahr 107,3 Millionen Euro brutto in Werbung, davon knapp die Hälfte im Netz.
Dating per Mausklick (Foto: iStock/courtneyk)
Damit bauten die Datingagenturen ihren Bruttowerbedruck um plus 10,5 Prozent und 10,2 Millionen Euro aus. Besonders intensiv nutzten die Partnervermittlungen das Internet für ihre Werbezwecke: 51,7 Millionen Euro wurden 2009 hier brutto investiert, 24 Prozent weniger als im Vorjahr. Auf Fernsehwerbung entfielen 49,4 Millionen Euro, eine Steigerung um 163,5 Prozent. Drittstärkstes Werbemedium der betrachteten Agenturen war die Plakatwerbung, die allerdings mit 3,9 Millionen Euro einen eher kleinen Anteil ausmacht und im Jahr 2009 ebenfalls deutlich rückläufig war (minus 45,2 Prozent).
Als besonders werbestark zeigte sich nach Analysen von Nielsen Media im vergangenen Jahr Friendscout24 mit einem Bruttowerbedruck in Höhe von 39,8 Millionen Euro, gefolgt von Affinitas, Betreiber des Portals eDarling, mit 19,1 Millionen Euro. Dritter im Werberanking ist Parship mit 17,3 Millionen Euro. Elitemedianet, der Anbieter des Portals Elitepartner, hat ebenfalls mit plus 7,7 Millionen Euro brutto deutlich stärker auf die Anziehungskraft von Werbebotschaften gesetzt als noch im Vorjahr.
Die Hoffnung auf Liebe im Netz ist ungebrochen. Allein im Januar 2010 besuchten 1,13 Millionen Nutzer mindestens einmal das Angebot Friendscout24. Damit betreibt der Topwerber der Branche auch das meistgenutzte Angebot in dieser Kategorie. Auf den weiteren Rängen der favorisierten Partnervermittlungen folgen Elitepartner mit 893.000 Nettonutzern und Flirtcafe mit 809.000 Unique Audience.



Das könnte Sie auch interessieren