Schluss mit kryptischen Bezeichnungen 05.10.2018, 10:28 Uhr

Wi-Fi Alliance führt Nummerierung für WLAN ein

Die Wi-Fi Alliance führt eine neue Namensgebung für WLAN-Standards ein. Fortan sollen die verschiedenen Generationen nur noch einfach numerische Zusätze erhalten. Aktuell vorgestellt hat die Organisation nun Wi-Fi 6, das auf der 802.11-ax-Technologie basiert.
(Quelle: shutterstock.com/FR Design)
Die Wi-Fi Alliance verabschiedet sich von den umständlichen Zahlen-Buchstaben-Kombinationen für die Bezeichnung von WLAN-Generationen. An ihre Stelle treten nun schlichte Versionsnummern, wie sie der Nutzer auch schon von Software etwa kennt.
Bisher bestanden die Bezeichnungen aus mehreren Zahlen und teilweise mehreren Buchstaben. Der derzeit noch gängige Standard etwa heißt 802.11ac.
Für weniger technikaffine Nutzer sind diese Bezeichnungen jedoch nur schwer zu verstehen und so hat sich die Wi-Fi Alliance zur neuen Namensgebung entschieden. Die Wi-Fi Alliance ist dafür zuständig, die Produkte verschiedener Hersteller auf der Basis des IEEE-802.11-Standards zu zertifizieren und so den Betrieb mit verschiedenen WLAN-fähigen Geräten zu gewährleisten. Damit soll verhindert werden, dass es Kompatibilitätsprobleme zwischen den Geräten verschiedener Hersteller gibt. Bei bestandenem Test wird dem Hersteller ein Zertifikat ausgestellt. Damit ist er dazu berechtigt, das Wi-Fi-Logo auf seinem Produkt abzubilden. Getestet werden allerdings nur die Geräte und Komponenten der Mitglieder der Wi-Fi Allinace. Dazu zählen inzwischen mehr als 300. Darunter viele der großen Tech-Player.

WLAN 6 offiziell vorgestellt

Aktuell stellt die Organisation nun Wi-Fi 6 als neuen industriellen Standard vor. Dieser basiert auf der im kommenden Jahr erwarteten Drahtlos-Technologie 802.11ax. Die neue WLAN-Generation soll den Nutzern nun auch in dichten Umgebungen, in der viele User gleichzeitig in das Netz eingeloggt sind, eine bessere Abdeckung und Leistung bieten. Zudem soll der neue Standard dazu beitragen, den Akku-Verbrauch der verwendeten Geräte zu reduzieren.
Die Namensgebung beginnt deshalb bereits bei Nummer sechs, da auch die älteren Versionen der Drahtlos-Technik mit einer nummerischen Bezeichnung versehen werden sollen. Wi-Fi 5 etwa steht entsprechend für 802.11 ac und Wi-Fi 4 steht für 802.11n.



Das könnte Sie auch interessieren