07.04.2009, 10:13 Uhr

Hartnäckige Werbung bei Youtube

Das Videoportal Youtube wirft trotz seiner Beliebtheit noch keinen Gewinn ab. Jetzt versucht das Google-Unternehmen mit Videowerbung, die sich nicht überspringen lässt, Geld zu verdienen.
Youtube mit hartnäckiger Werbung
Die Google-Tochter ist schon seit langem auf der Suche nach einem einträglichen Monetarisierungsmodell. Jetzt testet das Unternehmen bei seinen amerikanischen Nutzern in Kooperation mit ausgewählten Partnern Werbeclips als Pre- und Postroll, die sich nicht überspringen lassen.
 
 In einem Mitschnitten von TV-Sendungen des US-Fernsehsenders CBS schaltet Youtube vor und nach dem Interview einen je 30-sekündigen Werbespot. Das Besondere: Während der Werbeeinblendungen lässt sich der Player nicht bedienen. Dadurch wird ein Überspringen der Werbung unterbunden.
 
 Mit diesem Verfahren könnten konventionelle TV-Ads ohne spezielle Anpassungen auch im Internet ausgestrahlt werden. Bei den Usern kommt diese Werbeform allerdings nicht an, wie die Beschwerden in den Videokommentaren zeigen.
In zahlreichen Kommentaren bei Youtube zu verschiedenen Sendungen wie der Letterman-Show oder der Sportparodie Heckle U äußerten die User heftige Kritik an den Experimenten. Zwischenzeitlich wurden die Werbeeinblendungen deshalb wieder entfernt.



Das könnte Sie auch interessieren