Technik 02.03.2017, 09:50 Uhr

Das können VR-Techniken inzwischen

Quelle: 
Andrea Warnecke/dpa-tmn
Die Lackierpistole ist echt, doch der Farbtank leer. Durch den aufgesetzten HTC-Vive-Controller wird das Werkzeug in der virtuellen Realität sichtbar und kann für die Ausbildung angehender Lackierer genutzt werden. "Man kann praktische Erfahrung sammeln, ohne Material zu verbrauchen oder die Gesundheit zu gefährden", fasst Graham Breen von HTC die Vorteile der virtuellen Lackierkabine zusammen.