20.07.2009, 10:20 Uhr

Yahoo-Großinvestor Icahn forciert Suchdeal mit Microsoft

Yahoo-Aufsichtsratmitglied Carl Icahn äußerte sich erfreut über erneuten Verhandlungen mit Microsoft. Eine Einigung erhöht seiner Meinung nach den Wert des Internetportals.
Yahoo-Großinvestor Icahn will Search-Deal mit Microsoft
Der Nachrichtenagentur Reuters gegenüber sagte Carl Icahn, "Ich bin ein starker Befürworter eines einer Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Yahoo im Bereich Suchmaschinenmarketing." Nähere Einzelheiten über die Gespräche zwischen Microsoft und Yahoo gab er jedoch nicht preis.
Die Äußerungen Icahns bestätigen die Wiederaufnahme von Verhandlungen. Brancheninsidern zufolge interessiert sich Microsoft für Yahoos Suchanzeigengeschäft und ist bereit, drei Milliarden US-Dollar sowie 110 Prozent des in den ersten beiden Jahren nach Ãœbernahme erwirtschafteten Umsatzes für die Übernahme zu bezahlen.
Icahn hält 5,4 Prozent an Yahoo und hatte bereits vergangenes Jahr versucht, die abgebrochenen Verhandlungen über die Übernahme Yahoos wieder in Gang zu bringen. Damals hatte der Yahoo-Vorstand unter dem Gründer und damaligem CEO Jerry Yang ein 47,5-Milliarden-Dollar-Kaufangebot von Microsoft abgelehnt.



Das könnte Sie auch interessieren