14.08.2009, 15:32 Uhr

Webbrowser für Social Media?

Das Startup RockMelt, hinter dem unter anderem der Mosaic-Entwickler und Netscape-Mitgründer Marc Andreessen steht, will einen neuen Browsertypen entwickeln, der mit dem Social Network Facebook verknüpft werden könnte, berichtet die New York Times.
Webbrowser für Social Media?
Würde ein solcher Browser die Marktreife erreichen, wäre das ein großer Schritt in der Entwicklung des Internets, denn würde dazu beitragen den Seitencharakter des World Wide Web weiter zu reduzieren und das Web auch formal zu einem dynamischeren Medium machen. Doch bislang gibt es von RockMelt nicht mehr als eine leere Website mit dem Logo. Auch ein Datenschutzhinweis, der die Verknüpfung mit Facebook nahe legte, sei inzwischen entfernt worden.
Von Facebooks Seite gibt es bezüglich einer Verknüpfung derzeit ein Dementi. Facebook sei von eine Zusammenarbeit nichts bekannt. Zu den weiteren Mitgründern von RockMelt gehören dem Zeitungsbericht zufolge Eric Vishria und Tim Howes, die bereits zusammen in Andreessens Unternehmen Opsware gearbeitet haben.
Ob ein neuer Browser Erfolg haben wird, bleibt angesichts des hart umkämpften Marktes abzuwarten. Googles allerdings nicht gerade revolutionärer Browser Chrome erreicht aktuell gerade einmal einen Marktanteil von zwei Prozent.



Das könnte Sie auch interessieren