Finanzspritze für Magento 16.03.2010, 15:38 Uhr

Open-Source-Shop sichert sich 22,5 Millionen US-Dollar

Das kostenlose und quelloffene Onlineshopsystem Magento hat frisches Kapital in Höhe von 22,5 Millionen US-Dollar erhalten. Damit soll der Marktanteil der E-Commerce-Plattform gesteigert werden.
Finanzspritze für Magento
Für Magento ist es das erste große Investment. Welche Investoren in der aktuellen Finanzierungsrunde Geld gegeben haben, wurde bislang nicht bekannt. Als mögliche Financiers kämen beispielsweise der ursprüngliche Entwickler des Shopsystems Varien als auch der Zahlungsdienstleister PayPal in Frage. Am 8. März gaben die beiden Unternehmen bekannt, ihre Zusammenarbeit weiter zu vertiefen. Demnach werde PayPal tiefer in Magento integriert und auch bei Kunden und Entwicklern beworben.
Derzeit setzten laut Unternehmensangaben mehr als 60.000 Verkäufer auf Magentos E-Commerce-Lösung, die bereits in 65 Sprachen übersetzt wurde.


Das könnte Sie auch interessieren