defacto-Gruppe vereint das Marketingunternehmen und dessen Tochterfirmen unter der neuen Dachmarke defacto.x. Die Marke bildet neben defacto.call die zweite Säule der Unternehmensgruppe."> defacto-Gruppe vereint das Marketingunternehmen und dessen Tochterfirmen unter der neuen Dachmarke defacto.x. Die Marke bildet neben defacto.call die zweite Säule der Unternehmensgruppe." /> defacto-Gruppe vereint das Marketingunternehmen und dessen Tochterfirmen unter der neuen Dachmarke defacto.x. Die Marke bildet neben defacto.call die zweite Säule der Unternehmensgruppe." />
defacto bündelt CRM- und Dialogmarketing 16.03.2010, 16:40 Uhr

Neue Dachmarke mit neuem Claim

Alles neu macht der März? Die Erlanger defacto-Gruppe vereint das Marketingunternehmen und dessen Tochterfirmen unter der neuen Dachmarke defacto.x. Die Marke bildet neben defacto.call die zweite Säule der Unternehmensgruppe.
defacto bündelt CRM- und Dialogmarketing
Unter der neuen Dachmarke werden neben defacto.marketing auch die Tochtergesellschaften defacto-marketing am Rhein, defacto.kreativ, defacto.kreativ Hamburg, defacto.research und defacto.aCRM zusammengefasst. Dabei bleiben die einzelnen Unternehmen auch weiterhin eigenständig, präsentieren sich aber nach außen hin nun unter defacto.x.
Parallel zur Einführung der neuen Dachmarke, wartet defacto auch mit einem neuen Claim auf. "Agentur für CRM und Dialog: Analytisch. Kreativ. Operativ." Jan Möllendorf, Geschäftsführender Gesellschafter von defacto.x: "Der Kunde bekommt bei uns ein Konzept aus einer Hand. Dabei kann er die komplette Wertschöpfungskette des CRM und Dialogmarketings in Anspruch nehmen, aber auch auf lediglich einen einzelnen Leistungsbaustein zurückzugreifen."
Claus Schuster, Geschäftsführender Gesellschafter von defacto.x ergänzt: "Da wir in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen sind und unser Dienstleistungsportfolio durch die Gründung neuer Gesellschaften stetig erweitert haben, wurde es notwendig, diese Komplexität in der Außendarstellung zu reduzieren."
Die defacto-Gruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz in Höhe von 54,7 Millionen Euro und beschäftigt derzeit 910 Mitarbeiter. Zudem wurde im vergangenen Jahr für die Bereiche Onlinemarketing und Kundenbeziehungsmanagement eine neue Gesellschaft unter dem Namen defacto.aCRM gegründet, die von Titus Keerl verantwortet wird. Ebenfalls neu eingeführt wurde das Geschäftsfeld Employer Branding/Personalmarketing. In diesem Jahr will das Unternehmen in erster Linie sein Leistungsprofil schärfen und die bestehenden Business Units ausbauen.



Das könnte Sie auch interessieren