myfab.com bereitet sich mit Jesper Wahrendorf als neuem Deutschland-Geschäftsführer und fünf Millionen Euro neuem Kapital für den Eintritt in den deutschen Markt vor."> myfab.com bereitet sich mit Jesper Wahrendorf als neuem Deutschland-Geschäftsführer und fünf Millionen Euro neuem Kapital für den Eintritt in den deutschen Markt vor." /> myfab.com bereitet sich mit Jesper Wahrendorf als neuem Deutschland-Geschäftsführer und fünf Millionen Euro neuem Kapital für den Eintritt in den deutschen Markt vor." />
16.06.2009, 12:20 Uhr

myfab expandiert nach Deutschland

Das französische Portal für Designmöbel myfab.com bereitet sich mit Jesper Wahrendorf als neuem Deutschland-Geschäftsführer und fünf Millionen Euro neuem Kapital für den Eintritt in den deutschen Markt vor.
myfab expandiert nach Deutschland
myfab.com bietet Designmöbel auf Nachfrage. Nach dem Prinzip des umgekehrten Marketings entscheidet der Kunde per Onlineabstimmung, welche Produkte er kaufen möchte. Anschließend übernimmt myfab die Artikel in die Verkaufsaktion und gibt die Bestellungen direkt bei den Herstellern in Auftrag. Der Kunde verfolgt alle Produktionsphasen in Echtzeit auf der Website und bekommt seine Ware ohne Zwischenhändler direkt nach Hause geliefert. Durch die Produktion auf Bestellung vermeidet myfab Fehl- oder Überproduktionen, Lagerkosten und teure Ladenmieten. Seit dem Launch im April 2008 wurden in Frankreich über 80.000 Artikel verkauft.
Wahrendorf (32), zuletzt Leiter Business Development Neue Medien bei Otto, übernimmt in Kürze die Deutschland-Geschäftsführung von myfab.com. Gleichzeitig stiegen die Risikokapitalgesellschaften BV Capital und Alven Capital ein und investieren zusammen mehr als fünf Millionen Euro in das E-Commerce-Unternehmen.



Das könnte Sie auch interessieren