Streaming-Dominanz 15.05.2019, 10:20 Uhr

Disney übernimmt Kontrolle über Videodienst Hulu

Disney wird zu einem stärkeren Player im Streaming-Geschäft. Das Unternehmen bekommt die operative Führung bei Hulu und kann dem verbliebenen Partner NBCUniversal aus dem Comcast-Konzern dessen Anteil von rund einem Drittel in einigen Jahren abkaufen.
(Quelle: Fotolia.com/HaywireMedia)
Disney übernimmt die Kontrolle beim US-Videodienst Hulu und wird damit zu einem stärkeren Player im Streaming-Geschäft. Disney bekommt ab sofort die operative Führung bei Hulu und hat die Option, dem verbliebenen Partner NBCUniversal aus dem Comcast-Konzern dessen Anteil von rund einem Drittel in einigen Jahren abzukaufen.
Hulu war ursprünglich als Gemeinschaftsplattform der großen amerikanischen TV-Senderketten an den Start gegangen. Mit der jüngsten Übernahme des Fox-Fernsehgeschäfts bekam Disney bereits eine Mehrheitsbeteiligung an dem Dienst - und das machte eine Neuordnung letztlich unumgänglich. Die Eigentumsverhältnisse hatten sich zuletzt weiter bereinigt als Hulu den Anteil des Telekom-Konzerns AT&T zurückkaufte - damit sind jetzt nur noch Disney und Comcast die beiden Anteilseigner. Hulu ist bisher nur in den USA aktiv.

Garantierte 5,8 Milliarden US-Dollar

Disney kann den Comcast-Anteil von Januar 2024 an zurückkaufen. Für die Preisberechnung garantiert Disney dabei eine Gesamtbewertung von Hulu von mindestens 27,5 Milliarden US-Dollar. Da auch vereinbart wurde, dass der Anteil von Comcast in dieser Zeit nicht unter 21 Prozent fällt, stehen dem Kabel-Konzern damit garantierte 5,8 Milliarden US-Dollar zu.
Inhalte von NBCUniversal bleiben bei dem Streaming-Dienst zunächst bis Ende 2024. Zugleich kann die Firma sie auch in ihrem eigenen Streaming-Service verbreiten. Disney will im Herbst einen Streaming-Dienst mit exklusiv verfügbaren Inhalten zunächst in den USA starten.



Das könnte Sie auch interessieren