Milliardenschwere Jung-Firmen 22.10.2019, 09:45 Uhr

Start-up-Studie: China hat die meisten Einhörner

Der Hurun-Report listet jährlich die Länder mit den meisten Einhörnern, also Start-ups, die einen Firmenwert von mindestens einer Milliarde US-Dollar haben. 2019 dominiert China mit Namen wie ByteDance oder Didi Chuxing. Deutschland kommt immerhin auf Rang fünf.
(Quelle: shutterstock.com/Kachalova Kseniia)
Welche Länder haben die erfolgreichsten Start-ups? Antworten darauf gibt jährlich der Hurun-Report des gleichnamigen Verlagshauses. Er listet auf, wo die meisten Unicorns beheimatet sind, also Jungfirmen, die von Investoren mit mindestens einer Milliarde US-Dollar bewertet werden.
In diesem Jahr liegt demnach China auf dem ersten Rang. Die Volksrepublik hat die USA mit 206 Einhörnern überholt (USA: 203). Damit dominieren China und die USA mit mehr als 80 Prozent der gelisteten Einhörner, obwohl beide Länder nur die Hälfte des weltweiten Bruttoinlandsprodukts erwirtschaften und nur ein Viertel der Bevölkerung stellen.
Die Top drei vervollständigt Indien mit 21 Unicorns.
Weltweit gibt es laut Hurun 494 Start-ups mit einem Marktwert von mehr als einer Milliarde US-Dollar.
In diesen Ländern und Städten gibt es die meisten Unicorns.
Quelle: Hurun Research Institute
Auch die drei wertvollsten Start-ups der Welt sind dem Report nach alle chinesisch: die Alibaba-Tochter Ant Financial, die TikTok-Mutter ByteDance und der Fahrdienstvermittler Didi Chuxing mit einem Marktwert von zusammen 280 Milliarden US-Dollar.

Die erfolgreichsten Investoren

Interessant ist auch, wer am meisten Geld in die jungen Unternehmen steckt. So ist Sequoia in Sachen Unicorns der mit Abstand erfolgreichste Investor der Welt, gefolgt von SoftBank, Tencent, Tiger, IDG, Goldman Sachs und Alibaba.

Ein Unterschied zwischen China und den USA besteht hier darin, dass Chinas große Technologieunternehmen auch zu den weltweit größten Investoren gehören. Amazon oder Google hingegen sind hier nicht gelistet.

Die erfolgreichsten Investoren
Quelle: Hurun Research Institute




Das könnte Sie auch interessieren