Start-up vorgestellt 18.11.2019, 07:43 Uhr

KI-Start-up bastelt an der Marktforschung der Zukunft

Das Start-up Swarm Market Research AI hat mit "Pythia" eine künstliche Intelligenz ­geschaffen, die 18 Monate im Voraus Trends prognostiziert.
(Quelle: shutterstock.com/SunnyStudio)
Das Frankfurter KI-Start-up Swarm Marketing Research AI wurde im Januar 2019 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, der Marktforschung den Blick in die Zukunft zu ermöglichen. Die von dem Unternehmen entwickelte Trend-Engine "Pythia" untersucht Keywords auf ihr zukünftiges Suchvolumen hin.
Auf Grundlage von Suchfrequenzen der letzten fünf Jahre erstellt die Engine eine Prognose für die kommenden 18 Monate und visualisiert sie grafisch. Ziel ist es, Produktentwicklern und Marketern verlässliche Trendprognosen zu liefern.
An Swarm ist mit 25 Prozent die Drogeriekette Rossmann investiert. Das Unternehmen nutzt das Tool, wenn es um die Vergabe der kostbaren Regalflächen in der Filiale geht. "Marktforschung mittels künstlicher Intelligenz, die ­voraussagen kann, welche Farben, Muster oder Inhaltsstoffe in einem halben Jahr gefragt sein werden - darin sehe ich unsere Zukunft", begründet Rossmann-Manager Raoul Roßmann den Einstieg bei Swarm.



Das könnte Sie auch interessieren