Konkurrenz aus China hält Einzug 23.11.2018, 09:55 Uhr

Hohe Nachfrage nach smarten Lautsprechern

Den Markt für Lautsprecher mit Sprachassistenz dominieren derzeit Amazon und Google, allerdings kommt mit Baidu, Xiaomi und Alibaba starke Konkurrenz aus China.
(Quelle: JBL)
Smarte Lautsprecher dürften erneut der Renner im Weihnachtsgeschäft werden - die Nachfrage seitens der Kunden steigt seit geraumer Zeit stark an. Im dritten Quartal 2017 wurden weltweit 7,7 Millionen Stück verkauft, ein Jahr später war die Zahl auf 22,7 Millionen angewachsen. Das entspricht plus 197 Prozent innerhalb von nur zwölf Monaten.
Allein Marktführer Amazon brachte im dritten Quartal 2018 mit 7,2 Millionen Geräten fast so viele Produkte unters Volk wie im Vorjahresquartal alle Hersteller zusammen. Der Internet-Riese konnte allerdings nicht so stark von dem Boom profitieren wie die Konkurrenz und verlor beim Marktanteil deutlich. Anstelle von 64,8 Prozent im dritten Quartal des vergangenen Jahres liegt Amazon nun nur mehr bei 31,6 Prozent.  Ebenfalls verloren hat Google mit aktuell 22,7 Prozent (2017: 24,5 Prozent) Marktanteil. 

Amazon und Google haben aktuell mehr als 50 Prozent Marktanteil
China dominiert

Die Gewinner kommen beinahe allesamt aus dem Reich der Mitte: Den drittgrößten Marktanteil hat Alibaba mit nun 9,5 Prozent und 2,2 Millionen verkauften Geräten. Im entsprechenden Vorjahresquartal setzte der Amazon-Wettbewerber lediglich 100.000 smarte Lautsprecher ab. Baidu teilt sich den nächsten Rang mit Xiaomi, beide erreichten im dritten Quartal mit 1,9 Millionen Stück 8,4 Prozent Marktanteil. Baidu war bislang gar nicht auf diesem Markt vertreten, und auch Xiaomi konnte mit 100.000 Geräten keine nennenswerten Stückzahlen vorweisen.  
Apple schaffte es mit seinem HomePod im dritten Quartal 2018 auf immerhin 1,1 Millionen Stück und erreichte so 4,8 Prozent Marktanteil. Wie stark dieses Segment ist, zeigen aber auch die unter "Sonstige" geführten Hersteller. Deren Marktanteil ging von 7,8 Prozent auf 14,7 Prozent nach oben, die Stückzahlen sprangen von 600.000 auf 3,3 Millionen.

230 Millionen verkaufte Speaker im Jahr 2022

Die Echo Dots von Amazon sind die beliebtesten Lautsprecher
Laut den Marktforschern von IDC soll diese Entwicklung anhalten. Die Studie "Smart Home Device Tracker" prognostiziert, dass im Jahr 2022 insgesamt 230 Millionen vernetzte Lautsprecher verkauft werden. Für das laufende Jahr rechnen die Analysten mit rund 100 Millionen Geräten weltweit. 
Vom steigenden Absatz der smarten Speaker dürfte aber nicht nur das Audio-Segment profitieren, auch die Smart-Home-Hersteller erhoffen sich davon ­einen weiteren Schub für ihre Hardware. Entsprechend ist quasi jedes neue Produkt der Heimvernetzung inzwischen auch mit "OK Google", "Hey Siri" oder "Alexa …" zu bedienen.

Nur Apple hält mit

Inwieweit in den nächsten Jahren aber andere Sprachassistenten außer denen von Google und Amazon am Markt bestehen können, bleibt abzuwarten. Der Smartphone-Weltmarktführer Samsung kämpft seit Jahren mit der eigenen Lösung Bixby um Marktanteile, Microsofts Cortana ist bis dato ebenfalls wenig erfolgreich. Einzig Apple schafft es bislang, mit Siri auch in der Wahrnehmung der Konsumenten präsent zu sein.
Laut einer Umfrage von RMS, einem Vermarkter von Radioangeboten, kennen bereits 90 Prozent der 16- bis 69-jährigen Onliner mindestens einen Sprachassistenten. Mehr als 40 Prozent der Befragten nutzen sie auch aktiv. Die meisten (75 Prozent) stellen die smarten Lautsprecher im Wohnzimmer auf, Küche (26 Prozent) und Schlafzimmer (25 Prozent) sind ebenfalls beliebt. 



Das könnte Sie auch interessieren