Neues Suchverhalten 03.12.2018, 08:11 Uhr

5 Tipps für eine Voice-Search-Strategie

Wer heute Inhalte sucht, stellt dafür immer häufiger eine Frage: an Alexa, den Google Assistent oder Siri. Das verändert die Suche erheblich. Wir zeigen, was wichtig für das neue Suchverhalten ist.
(Quelle: shutterstock.com/Karsten_Neglia)
Mit der Verbreitung von Sprach­assistenten wie dem Google Assistant oder Amazons Alexa werden Suchan­fragen künftig häufiger sprachbasiert sein und so das Suchverhalten verändern. Frank Eisensehr, Head of SEO Development bei der Performance-Marketing-Agentur Bluesummit Media, nennt folgende Aspekte, die Unternehmen beachten sollten:
1. Kundennutzen: In welchen Situa­tionen und bei welchen Suchanfragen profitiert der Nutzer von Voice Search?
2. Szenarien: In welchem Umfeld sucht der Nutzer nach der Marke oder dem Produkt? Welchen Mehrwert kann eine Kombination verschiedener Search-Modi bieten?
3. Entscheidung: Was passt besser zum Markenbild: vorgelesene Featured Snippets oder ein Dialog via Chatbot? Featured Snippets können einfache Frage-Antwort-Szenarien abbilden und eignen sich vor allem für W-Fragen, FAQs oder How-Tos. Sie lassen sich leicht in eine Website integrieren und können von Google aus- sowie auch vorgelesen werden. Chatbots dagegen können detaillierte Dialoge führen und bieten zudem eine multimodale Verzahnung zu Text oder Display.
4. Intensität: Wie stark soll der Nutzer in den Dialog eintreten? Inwieweit stößt die klassische User Experience der Website dabei an Grenzen?
5. Sprache: Wie soll der Nutzer angesprochen werden und mit welcher ­Tonalität? Sprache bietet viel Raum für Sympathie, aber auch für Missverständnisse.
Voice allein ist nicht die Zukunft der Suche. Gefragt ist vielmehr eine nutzer­zentrierte Mischung aus klassischer Textsuche, Voice und Visual. So erhält der Nutzer je nach Komplexität seiner Suchanfrage und je nach Kontext und Anwendungsszenario den dafür passenden Suchmodus. Voice Search muss zukünftig als weiterer Teil der Online User Experience verstanden und Teil der SEO-Strategie werden.
GWC



Das könnte Sie auch interessieren