Prozessoptimierung 16.10.2019, 14:18 Uhr

Slack erhält Workflow Builder

Slack-Nutzer bekommen ab sofort ein Automatisierungs-Tool an die Hand. Neben Willkommensnachrichten und Onboardings für Channels stellt der Anbieter auch Formulare für Anfragen bereit, die direkt an den betreffenden Mitarbeiter übermittelt werden.
(Quelle: shutterstock.com/rafapress )
Nach dem Herunterladen des jeweiligen Templates, lässt sich dieses mit wenigen Klicks in einen Channel integrieren und individuell anpassen.
Quelle: Slack
Das Business-Chat-Tool Slack bekommt einen integrierten Workflow Builder. Damit sollen sich Routineprozesse sowie die Kommunikation automatisieren lassen, so der Anbieter. Angekündigt hatte der Anbieter dies bereits im vergangenen April. Nun ist es so weit.
Mit dem Tool kann der Nutzer nicht nur neue Teammitglieder mit Willkommensnachrichten auf den neuesten Stand bringen, sondern zum Beispiel auch Termine und Aufgaben standardisiert annehmen oder eventuelle Ausfallzeiten in Echtzeit melden.
Zur Erstellung eines neuen Workflows stellt Slack einige Vorlagen bereit. Diese kann der Nutzer nach seinen Wünschen anpassen. Eine dieser Vorlagen soll es dem Anwender erleichtern, neue Teammitglieder schneller auf den aktuellen Stand zu bringen. Statt etwa alle relevanten Informationen, Links und sonstige Inhalte mühselig manuell zusammenzusuchen oder eine Zusammenfassung schreiben zu müssen, übernimmt Slack genau das.
Wenn gewünscht, erhält jeder Nutzer beim ersten Eintritt in einen Chanel eine kurze Zusammenfassung. Allerdings sollten relevante Inhalte vorab "gepinnt" werden, damit das Tool die tatsächlich wichtigen Elemente von allem anderen unterscheiden kann.

Die Arbeit in Unternehmen wird immer dezentraler. Daher kommen vermehrt Business Tools zum Einsatz, mit denen Mitarbeiter miteinander kommunizieren, Projekte erledigen und sich vernetzen können. Wir nennen zehn Beispiele für Business Tools.

Willkommensnachricht mit relevanten Informationen

Willkommensnachrichten können entweder eine Zusammenfassung wuchtiger Inhalte enthalten oder ganz individuell verfasst werde.
Quelle: Slack
Ebenso ist es aber auch möglich, neuen Channel-Mitglieder eine Nachricht mit einmal manuell eingegebenen Informationen zukommen zu lassen. Egal ob es sich dabei um wichtige Kontaktpersonen oder auch um das lokale WLAN-Passwort handelt.
Ferner bietet der Workflow-Builder die Möglichkeit, automatisierte Anfragen per vordefiniertem Formular zu stellen. Wie Slack schreibt, bekommt der Nutzer mit dem Workflow-Builder noch unzählige weitere Möglichkeiten, seine Arbeitsabläufe zu automatisieren, um einen ersten Eindruck davon zu vermitteln, stellt der Anbieter eine Bibliothek mit Beispiel-Workflows auf seiner Webseite bereit.
Das neue Tool ist ab sofort für alle Abonnenten der bezahlten Version von Slack verfügbar.



Das könnte Sie auch interessieren