24.09.2009, 11:57 Uhr

SEO: So wird's gemacht

Wie lässt sich die Platzierung des eigenen Internetauftritts in Suchmaschinen verbessern? Welche Maßnahmen helfen und von welchen man besser die Finger lässt, erklären die Spezialisten von B2 Performance.
SEO: So wird's gemacht
Diese zehn Dinge bringen ihrer Website ein besseres Ranking und einen höheren Pagerank:
1. Finden Sie passende Keywords
Suchen Sie die Keywords und Keyphrases heraus, die den eigenen Webauftritt am besten beschreiben. Nutzen Sie diese, um ihre Seitentitel, Seitenbeschreibungen zu optimieren. Die Keywords sollten außerdem auch in Überschriften und in die Texte auf den Webseiten eingearbeitet werden.
2. Bieten Sie einzigartige Inhalte
"Content is King" - Dieser Grundsatz gilt nach wie vor. Gut geschriebene, leicht lesbare und interessante Texte sind der effektivste Weg, um bei Google & Co. weit oben zu landen. Zusätzlich sollten Sie Ihre Texte jeweils auf ein bestimmtes Keyword oder eine Keywordgruppe optimieren, um von den Suchmaschinen als relevant eingestuft zu werden. Im Zuge der Universal Search gewinnen zudem auch Bilder und Videos an Bedeutung.
3. Entwickeln Sie Linkstrategien und Linkbuilding
Qualitativ hochwertige und thematisch passende Backlinks sind ein wesentliches Rankingkriterium von Google. Wenn es Ihnen gelingt, Backlinks von Autoritätsseiten zu bekommen, gewinnt ihre Seite an Bedeutung. Fragen Sie bei den Betreibern dieser Seiten freundlich nach einem Backlink! Viele sind für einen gegenseitigen Linktausch offen. Vorsicht jedoch vor Tools, die Ihnen versprechen, diese Arbeit automatisch zu übernehmen.
4. Gestalten Sie Ihre Seitentitel intelligent
Um Keywords an die Suchmaschinen zu vermitteln, gibt es keinen besseren Platz als das Title-tag. Die knapp 60 Zeichen bieten Ihnen den wichtigsten Platz für Ihre Schlüsselbegriffe. Häufig zeigen optimierte Seiten eine Kombination aus Branding (Firmen- oder Markenname) und entsprechenden Keywords.
5. Bauen Sie eine XML-Sitemap ein
Damit Suchmaschinen alle Seiten ihres Webauftritts finden, bietet sich die Integration einer Sitemap an. Sie bieten sich auch an, um andere Inhalte wie Geodaten, Videos, News oder mobile Inhalte in einer sinnvollen Struktur an die Suchmaschinen zu vermitteln. Die Google Webmaster Tools bieten Webseitenbetreibern die Gelegenheit die eigene Sitemap im XML-Format hochzuladen.



Das könnte Sie auch interessieren