22.04.2009, 11:02 Uhr

Die zehn Regeln der Gastfreundschaft

Auch im Internet zählt der erste Eindruck: Der Besucher Ihrer Webseite soll sich wohlfühlen. Tanja Kiellisch von der Agentur Kernpunkt stellt deshalb zehn Regeln auf, über deren Beachtung sich Ihre Gäste freuen werden.
Die zehn Regeln der Gastfreundschaft
Bei Webdesign und Usability sind viele Dinge zu beachten, um den Besucher nicht gleich wieder zu verjagen. (Foto: Fotolia.com/Israfil Sen)
1. Home sweet Home: Herzlich Willkommen
Als Gastgeber findet man Sie unter einer bestimmten Adresse. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Web-Adresse prägnant und unverwechselbar ist und die wesentlichen Elemente im Namen trägt. Achten Sie auf eine eindrucksvolle aber dezente Präsentation Ihrer Homepage. Platzieren Sie die regulären Elemente so, wie es der Nutzer von anderen Seiten her gewohnt ist. Bringen Sie bestimmte Schlüsselwörter auf der Startseite unter, die Ihrem Besucher gleich zeigen, was Sie zu bieten haben.
2. Mit Rat und Tat: Suchfunktionen
Bieten Sie dem Besucher jegliche Hilfestellungen und Suchmöglichkeiten an. Geben Sie den Inhalten aussagekräftige Überschriften und nutzen Sie informative Teaser, bieten Sie Suchmasken und Tag-Clouds an. Unterhalten Sie Ihre Besucher mit einem Online-Video, in dem Sie sich vorstellen. Stellen Sie einen RSS-Feed bereit, über den sich ihre Besucher über Neuigkeiten informieren können. Achten Sie unbedingt darauf, ihren Besuchern immer aktuelle und relevante Informationen zu bieten.
3. Sorgen Sie für Ordnung: Strukturierter Aufbau
Ihre Website benötigt vor allem eine klare, strukturierte und übersichtliche Navigation. Die systematische Präsentation Ihrer Inhalte ist genauso wichtig, wie eine stringente Nutzerführung. Rubriken und Unterseiten sollten in unmittelbarem Zusammenhang stehen und auf themenverwandte Webseiten verlinken.



Das könnte Sie auch interessieren