Adwords-Grundlagenseminar Teil 5: Die optimale Landing-Page

Schlechte Landing Page = teure Klickpreise

Bei der Ermittlung des Klickpreises für ein Keyword nutzt Adwords – wie wir bereits gelernt haben – unterschiedlichste Faktoren. Dazu zählt beispielsweise die Relevanz der jeweiligen Anzeige bezogen auf das eingegebene Keyword.
Die Landing Page spielt beim Thema Qualität jedoch eine besondere – und vor allem sehr entscheidende – Rolle. Während Faktoren wie die Relevanz oder die Klickrate eine Anzeige billiger machen können, jedoch keinen Einfluss auf das Mindestgebot haben, ist dies bei der Landing Page genau andersrum. Das Mindestgebot kann durch eine gute Landing Page nicht über die von den anderen Faktoren vorgegebenen Mindestgebote abgesenkt werden. Eine schlechte Qualität der Zielseite kann jedoch die jeweilige Adwords-Anzeige unter Umstände enorm verteuern. Die Folgen können mitunter zu bösen Überraschungen führen. So ist es durchaus möglich, dass eine schlecht bewertete Zielseite einen Klickpreis von mehreren Euros – auch bei vergleichsweise günstigen Keywords – zur Folge hat.
Dabei spielt es zudem eine Rolle, in welchem Umfeld sich Ihre Adwords-Kampagnen befinden. Google hat einige Bereiche auf dem Radar, die aufgrund ihres Umfelds grundsätzlich einen schlechten Qualitätsfaktor erhalten. Dazu zählen Arbitrage-Webseiten, Malware-Seiten, die Software auf dem Rechner des jeweiligen Users installieren, sowie Websites, auf denen Daten jeglicher Art erfasst werden (kostenlose E-Books nach Registrierung).
Des Weiteren gibt es Bereiche, die Google standardmäßig mit einem niedrigeren Qualitätsfaktor versieht. Dies ist beispielsweise bei Seiten mit unseriösen Gewinnversprechungen, Angebotsvergleichen, bestimmten E-Books oder zum Teil auch bei Reisebüros der Fall. Diese Seiten haben jedoch nicht zwingend mit schlechteren Qualitätskriterien zu kämpfen.
Die Bewertung von Landing Pages funktioniert dabei – wie bei Google nicht anders zu erwarten ist – größtenteils automatisch über den Ads Bot. Bei Beschwerden wird allerdings mitunter zusätzlich manuell eingegriffen.



Das könnte Sie auch interessieren