Payment News KW 34 20.08.2018, 14:45 Uhr

Weltbank gibt Blockchain-basierte Anleihe aus

Wirecard hat nach der Commerzbank nun auch die Deutsche Bank überholt / Die Weltbank gibt eine Blockchain-basierte Anleihe aus / Konsumenten unter 30 sind offen für Mobile Payment / Figo bekommt eine ZAG-Lizenz
(Quelle: shutterstock.com/mirtmirt)
Die Payment News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Montag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

News

Wirecard ist mehr wert als die Deutsche Bank: Der Payment-Technologie-Dienstleister Wirecard hat nach der Commerzbank nun auch die Deutsche Bank überholt. Der Aschheimer Zahlungsdienstleister ist jetzt mehr als 21 Milliarden Euro wert. Grund ist ein starker Aktienanstieg, nachdem Wirecard gute Halbjahreszahlen vorgelegt und eine neuerlich verbesserte Gewinnprognose verkündet hat. Zeitgleich baut Wirecard seine E-Commerce-Kompetenz weiter aus: Philipp Kraft, Gründer des B2B-Marktplatzes Zitra, wechselt als President New Ventures zu Wirecard. >>> Finance-Magazin.de  >>> Internetworld.de >>> Exciting-Commerce.de 
BW-Bank ermöglicht Bezahlen mit der Smartwatch: Kunden der Baden-Württembergischen Bank können ab sofort kontaktlos mit ihrer Fitbit-Smartwatch bezahlen. Möglich macht es Fitbit Pay, das kontaktloses Bezahlsystem des Wearable-Anbieters Fitbit. Die Zahlungen werden über eine Visa Card abgewickelt. Damit gesellt sich Fitbit Pay als ein weiteres kontaktloses Bezahlverfahren zu Google Pay und den Mobile-Payment-Angeboten der Sparkassen und Genossenschaftsbanken. >>> Macwelt.de   >>> Techniknews.net 
Jüngere sind offen für Mobile Payment: Mehr als die Hälfte der 16- bis 29-Jährigen in Deutschland kann sich gut vorstellen, mit ihrem Smartphone zu bezahlen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie, für die das Institut für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Initiative Deutsche Zahlungssysteme im Juni rund 1.200 Personen ab 16 Jahren befragt hat. Als Bremse wirken meist Sicherheitsbedenken, etwa dass Kriminelle durch Schadsoftware oder Viren Zugriff auf das Smartphone und damit die Bankdaten erlangen könnten. >>> IT-Zoom.de 

Weltbank gibt Blockchain-Anleihe heraus: Die Weltbank experimentiert mit der Blockchain-Technologie und hat der australischen Commonwealth Bank of Australia das Mandat zum Auflegen einer Anleihe erteilt. Sie soll 64 Millionen Euro einbringen. Die Anleihe wird laut Weltbank die erste sein, die auf Basis der Blockchain erschaffen, gelagert, gehandelt und gemanagt wird. Ziel ist, den Prozess einfacher, günstiger und sicherer zu machen.  >>> Sueddeutsche.de
Union Bank will erste Blockchain-Investmentbank der Welt werden: Die Liechtensteiner Union Bank will eine eigene Kryptowährung namens „Payment Coin“ ausgeben. Das Zahlungsmittel soll als so genannter "Stable Coin" an eine reale Währung gekoppelt sein, etwa den Schweizer Franken. Das Fürstentum Liechtenstein will als einer der Vorreiter in Europa noch im Herbst ein Blockchain-Gesetz verabschieden, das einen rechtlichen Rahmen zur Digitalisierung von Vermögenswerten schaffen soll. >>> Die-Bank.de >>> IT-Finanzmagazin.de 
Figo erhält ZAG-Lizenz: Der Banking Service Provider Figo hat von der Aufsichtsbehörde Bafin eine Lizenz nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz, kurz ZAG, erhalten. Damit kann das Fintech die seit Jahresbeginn regulierten Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdienste erbringen. Für Drittfirmen, die selbst keine entsprechende Lizenz besitzen, hat Figo ein "License as a Service"-Modell entwickelt. >>>  IT-Finanzmagazin.de
Eine Million Nutzer bei "Kwitt": Das Handy-zu-Handy-Bezahlsystem kann jetzt eine Million registrierte Nutzer vorweisen. Wie viele dieser angemeldeten User das Kleinstüberweisungssystem zwischen Privatpersonen allerdings tatsächlich auch nutzen, verraten die Betreiber, die Sparkassen und die Volks- und Raiffeisenbanken, nicht. >>> Itopnews.de  >>> Leipziger Volkszeitung.de

Kurz notiert

  • Das Hamburger Finanz-Startup Deposit Solutions („Zinspilot“) hat in einer Finanzierungsrunde 88 Millionen Euro eingesammelt und steigt damit zum zweitwertvollsten deutschen Fintech auf. >>> Finanz-Szene.de 
  • Der Kioskbetreiber Valora kooperiert mit Amazon und bietet „Amazon vor Ort aufladen“ an. >>> Finanztrends.info
  • Die Duty-Free-Läden der Gebrüder Heinemann sollen an 13 europäischen Flughäfen mit der chinesischen Mobile-Payment-Lösung Alipay ausgestattet werden. >>> per Mail
     

Schon gewusst …?

Paypal-Chef Frank Keller gesteht Instant Payments wenig Relevanz für den Online-Handel zu: "Für den bei den Deutschen sehr beliebten Kauf auf Rechnung wird Instant Payments angesichts der üblichen Zahlfristen vermutlich eine eher niedrige Relevanz haben", so Keller in einem Interview. >>> IT-Finanzmagazin.de



Das könnte Sie auch interessieren