B2B
Quelle: shutterstock.com/Alexander Supertramp
Erfahrungen von Händlern 25.03.2020, 08:00 Uhr

Bezahlen stellt B2B-Shops vor Probleme

Beim Aufbau eines B2B-Shops ist die Auswahl und die Integration der Zahlarten oft mühsamer als gedacht. Zwei Shop-Betreiber berichten von ihren Erfahrungen.
Immer wieder unterschützen Unternehmen die Komplexität beim Aufbau und Betrieb eines B2B-Shops. Ein Punkt, der häufig mehr Kopfzerbrechen bereitet als ursprünglich angenommen, ist das Payment - auch weil auf den B2B-Bereich zugeschnittene Angebote fehlen.
Für Wolf Sternberg ist eines der Probleme der Rechnungskauf. Der Geschäftsführer von PG-Naturpharma baut nach einer Testphase auf den Marktplätzen Amazon und Mercateo gerade einen eigenen B2B-Shop auf. Und er würde seinen Kunden gerne den Kauf auf Rechnung anbieten, abgesichert durch einen Dienstleister. Sein Problem: Anbieter wie beispielsweise Klarna übernehmen die offene Forderung direkt bei der Bestellung und handeln künftig in Eigenregie. "Mein Kunde ist dann nicht mehr mein Kunde", beklagt Sternberg. 

3 Monate, 3 Euro*, das volle Digital-Programm

Sie wollen mehr Wissen? Jetzt INTERNET WORLD BUSINESS Digital PLUS testen!
Ihre Vorteile mit Digital PLUS:
  • • alle PLUS-Artikel auf internetworld.de lesen
  • • alle digitalen Ausgaben auf allen Devices lesen
  • Zugang zum digitalen Heftarchiv
  • • INTERNET WORLD Newsletter - Daily und Weekly
  • • täglicher Newsletter Commerce Shots – das Entscheider-Briefing für den digitalen Handel
  • • monatlich kündbar!
  • *) danach 9,90 EUR / Monat