Payment News KW 45 05.11.2018, 14:45 Uhr

Nur 40.000 Transaktionen bei Paydirekt

Die Payment-News der Woche: Paydirekt kommt monatlich auf nur rund 40.000 Transaktionen / Krypto-Bezahl-Plattform UTrust im Shop-System Jumpseller / Wo Instant Payment echten Nutzen bringt / Bitcoin-Automat in Deutschland
(Quelle: shutterstock.com/mirtmirt)
Die Payment News der Woche liefern wir Ihnen auch gerne jeden Montag bequem und kostenlos in Ihr E-Mail-Postfach. Hier geht's zum Newsletter-Abo.

News

Nur 40.000 Transaktionen bei Paydirekt: Gut vier Jahre nach dem Marktstart tut sich Paydirekt, das Bezahlverfahren der deutschen Banken, noch immer sehr schwer. Ein hochrangiger Sparkassen-Manager ließ gegenüber Finanz-Szene.de verlauten, dass monatlich lediglich 40.000 Transaktionen abgewickelt würden. Legt man einen durchschnittlichen Warenkorbwert zwischen 55 und 75 Euro zugrunde, käme Paydirekt auf ein Transaktionsvolumen von etwa drei Millionen Euro pro Monat. Zum Vergleich: Paypal kommt einer Berechnung von Finanz-Szene.de auf etwa 33 Millionen Transaktionen monatlich in Deutschland. >>> Finanz-Szene.de
Lidl lässt kontaktlos mit American Express zahlen: Der Discounter Lidl akzeptiert ab sofort neben Visa- und Mastercard-Kreditkarten auch American-Express-Karten. Sind diese mit einem NFC-Chip ausgestattet, können die Kunden damit auch kontaktlos an der Lidl-Kasse bezahlen. Nutzt der Kunde die Karte, erhält er für seinen Einkauf auch Treuepunkte. >>>  Rundschau.de
Deutschland hinkt bei Mobile Payment weiter hinterher: Nur rund 5,8 Millionen Menschen in Deutschland nutzen einer Erhebung des Marktforschungsinstituts eMarketer zufolge Mobile Payment via Smartphone. Das entspricht etwa elf Prozent aller Smartphone-Besitzer. Am häufigsten zücken die Italiener das Handy zum Bezahlen (19,7 Prozent), gefolgt von den Briten (16,9 Prozent) und den Spaniern (14,8 Prozent). Für die kommenden Jahre prognostizieren die Forscher aber ein deutlich stärkeres Wachstum in Deutschland, nicht zuletzt durch den Markteintritt von Google Pay und den noch für dieses Jahr geplanten Start von Apple Pay. >>> Digitaler-Mittelstand.de
Krypo-Plattform UTrust sichert sich Integration in Shopsystem: Das Schweizer Start-up UTrust hat mit dem Shopsoftware-Anbieter Jumpseller eine Kooperation vereinbart. UTrust ermöglicht die Akzeptanz verschiedener Kryptowährungen wie Bitcoins im Online-Shop. Jumpseller integriert die Bezahlplattform in seine E-Commerce-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen. Der Händler erhält die Kaufsumme sofort in Euro oder auch Schweizer Franken gutgeschrieben. >>> Krypto-Magazin.de
Schnittstelle zu Treuhand-Payment-Lösung: Paylax hat ein speziell auf Online-Marktplätze und Plattformen zugeschnittene Payment-Lösung entwickelt. Die von Kundenseite eingehenden Gelder werden dort treuhänderisch verwaltet, bis Käufer und Verkäufer den Abschluss der Transaktion bestätigen. Erst dann erhält der Verkäufer sein Geld. Eine neue Schnittstelle soll nun die Integration der Bezahllösung für Plattformen erleichtern. >>> IT-Finanzmagazin.de 
Wo Instant Payment echten Nutzen bringt: In 40 Ländern sind Instant Payments bereits im Einsatz, belegt eine Studie des Finanztechnologie-Anbieters FIS. Benchmarks setzen hier asiatische Länder wie Indien, Singapur und China, die die Echtzeitüberweisungen in Chats und Shopping-Apps einsetzen. Offene Schnittstellen ermöglichen darüber hinaus eine Instant-Kreditvergabe. In Europa sind Frankreich und Belgien Vorreiter, indem sie beispielsweise keine Obergrenze für Instant Payments festsetzen. >>> Handelsjournal.de
Walmart experimentiert mit Self-Checkout per Smartphone: In Dallas eröffnet der Handelsriese Walmart eine Filiale namens "Sam’s Club Now", in der Kunden ihre Einkäufe selbst per Smartphone scannen. Nötig ist dafür eine App, die zusätzlich über eine sprachgesteuerte Suche sowie Produktinformationen via Augmented Reality verfügt. Zum Bezahlen scannt ein Walmart-Mitarbeiter abschließend einen Code vom Kunden-Handy ab. In Deutschland bietet Höltl Retail Solutions mit seiner "BuyBye"-App eine ähnliche Lösung an. >>> Engadget.com 

Kurz notiert

  • Klarnas Sofortüberweisung und Kauf auf Rechnung sind ab sofort über das Shop-System Shopify verfügbar. >>>  mehr 
  • Wirecard wächst schneller als erwartet und legt für das dritte Quartal gute Zahlen vor. >>> mehr
  • Kryptowährungen wie Bitcoins bergen große Risiken, so eine Warnung der Verbraucherzentralen. >>> mehr 

Schon gewusst …?

Der erste Bitcoin-Geldautomat  Deutschlands steht in München. In einer Spielhalle mit Videothek können Kunden Euros in Bitcoins wechseln – allerdings nur wenn sie sich mit Name und Geburtsdatum anmelden. Möglich wurde das Aufstellen, weil das Kammergericht Berlin geurteilt hatte, dass der Handel mit Bitcoins nicht länger strafbar ist. Dennoch ist die Rechtsfrage nicht endgültig geklärt: Die Aufsichtsbehörde BaFin hält an ihrer Auffassung fest, wonach der Handel mit Kryptowährungen weiterhin unter dem Vorbehalt ihrer Erlaubnis steht. >>> Wired.de



Das könnte Sie auch interessieren