Kooperation 07.07.2017, 10:50 Uhr

Nvidia und Baidu schließen KI-Partnerschaft

Der Grafik-Experte Nvidia und der Suchmaschinen-Riese Baidu wollen künftig bei der Entwicklung von KI-Technologien zusammenarbeiten. Die Kooperation soll Lösungen für Cloud Computing, autonomes Fahren und das Smart Home umfassen.
(Quelle: Shutterstock.com/ testing )
Der US-amerikanische Konzern Nvidia will künftig gemeinsam mit dem chinesischen Suchmaschinen-Riesen Baidu an der Entwicklung von Lösungen mit Künstlicher Intelligenz (KI) arbeiten. Wie die Unternehmen mitteilen, soll die Kooperation sowohl die Sparten Cloud Computing, autonomes Fahren als auch den Bereich Smart Home umfassen.
Entsprechend erläuterte der Baidu-Präsident und COO Qi Lu auf der AI Developer Conference in Peking, dass Kunden der Baidu-Cloud künftig auch Nvidias Volta GPUs auf der Deep-Learning-Plattform bereitstehen. Außerdem versprach Baidu, seine Open-Source-Lösung PaddlePaddle für die Nutzung von Volta GPUs zu optimieren. Das Deep-Learning-Framework werde in den Rechenzentren der Chinesen zusammen mit Nvidias TensorRT-Software für eine intelligente Echtzeitverarbeitung von Bild-, Sprach, Text- und Video-Inhalten sorgen. Ferner wolle man Nvidias Plattform für fahrerloses Fahren "Drive PX" jetzt ebenfalls bei der Apollo-Forschungsflotte der Chinesen einsetzen.
Die Kooperation der beiden Unternehmen soll sich aber auch im Consumer-Bereich zeigen. So kündigte Baidu beispielsweise an, dass Käufer der Android-TV-Konsole Nvidia Shield in China mit dem smarten Assistentsystem DuerOS samt Sprachsteuerung versorgt werden. Der chinesische Konzern hatte seinen smarten Assistenten erstmals auf der CES im Frühjahr der Öffentlichkeit präsentiert.

Nvidia: Zusammenarbeit hat Tradition

Speziell bei der Forschung rund um das autonome Fahren arbeitet Nvidia schon geraume Zeit mit verschiedenen Partnern zusammen. Beispielsweise kooperieren die Kalifornier bei der Entwicklung ihres Rechenmoduls Drive PX 2 mit dem Automobil-Hersteller Volvo. Die Schweden statteten eine Versuchsflotte von insgesamt 100 Luxusgeländewagen vom Typ XC90 mit der Technologie aus. Weitere Partner aus dem Automobilbereich sind unter anderem Audi, BMW, Mercedes Benz. Honda, Tesla und Toyota.




Das könnte Sie auch interessieren