Video-Streaming-Markt 03.09.2018, 09:53 Uhr

Wie die Telekom Netflix und Amazon angreifen will

Die Deutsche Telekom will den wachsenden Video-Streaming-Markt nicht den führenden Anbietern Netflix und Amazon aus den USA überlassen.
Künftig nicht mehr nur für Telekomkunden: Entertain TV mit mehr als 100 Sendern soll für Kunden aller Internetanbieter verfügbar werden.
(Quelle: Franziska Gabbert)
Das eigene Video-Angebot Entertain TV steht künftig auch den Kunden offen, die nicht über einen Telekom-Vertrag ins Netz gehen, kündigte der Konzern auf der IFA an und bestätigte damit jüngste Medienberichte. "Damit öffnen wir uns mit Entertain TV für eine wesentlich größere Zielgruppe" sagte Telekom-Manager Michael Hagspihl.
Ab Herbst solle sich das TV-Angebot damit per Smartphone-App auch unabhängig vom Internet-Zugang der Telekom buchen lassen. Auch Serien, für die die Telekom die Exklusiv-Rechte in Deutschland hat, sollen dort zur Verfügung stehen. Zudem will der Konzern intensiv in weitere Produktionen investieren.
Das klassische Entertain TV-Angebot will die Telekom zudem neben dem Streaming-Dienst Netflix und den Mediatheken der Sender mit dem Angebot von Amazon Prime Video erweitern.



Das könnte Sie auch interessieren