Progressive Web App auf Smartphone
Quelle: shutterstock.com/Prabowo96
Mobile-Commerce-Strategie 10.04.2019, 10:27 Uhr

Gründe für und gegen Progressive Web Apps

Progressive Web Apps gelten als ein Trend im Webseiten-Design. Setzen sie sich auch im E-Commerce durch? Das Meinungsbild ist noch geteilt.
Zuverlässig und schnell sollen sie sein und zudem ein gutes Nutzungserlebnis bieten: So beschreibt Google die Anforderungen an Progressive Web Apps (PWA). Sie sind eine Art Zwitter, weil durch sie die Unterschiede zwischen einer mobilen Webseite und einer nativen mobilen App verwischen. Oder anders gesagt: Eine Progressive Web App ist eine responsive Webseite, die zusätzlich mit Funktionen von nativen mobilen Apps ausgestattet ist.
Dazu zählt unter anderem die Möglichkeit, Push-Nachrichten zu empfangen oder ein Icon auf dem Homescreen des Geräts abzulegen, sodass darüber das Webangebot direkt aufgerufen werden kann. Außerdem sollen Progressive Web Apps offline funktionieren, also auch dann, wenn gerade keine Verbindung zum Internet besteht. INTERNET WORLD BUSINESS hatte bereits im Juni 2018 über Progressive Web Apps ­berichtet und die Grundlagen erklärt.

INTERNET WORLD BUSINESS

Jetzt 2 Monate INTERNET WORLD BUSINESS PLUS gratis testen!
  • 4 Print-Ausgaben INTERNET WORLD BUSINESS
  • Alle exklusiven Plus-Artikel auf internetworld.de
  • Online-Archiv mit allen digitalen Ausgaben
  • App mit allen Heft-Inhalten
  • Tägliche Newsletter mit den wichtigsten News der Branche
Bereits Abonnent? Den Zugang zu den exklusiven Plus-Artikeln erhalten Sie über den Button "Anmelden" mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem Passwort, welches Sie bei der Abonnement-Bestellung vergeben haben.
Alle anderen Interessenten können das volle PLUS-Angebot der INTERNET WORLD BUSINESS 2 Monate lang kostenlos testen.