IFA-Vorschau: Die Show kann beginnen

Alleinunterhalter Telekom

Von den drei deutschen Netzbetreibern macht sich auch dieses Jahr nur die Telekom auf den Weg nach Berlin und wird dort wieder einen großen Auftritt haben.
Eigentlich wäre die IFA dieses Jahr mit Trendthemen wie dem vernetzten Heim und dem Start der 5G-Netze ein idealer Platz für deutsche Netzbetreiber, sich zu präsentieren, doch lediglich die Telekom wird, wie schon in den Vorjahren, vor Ort sein. In Halle 21 soll ein "spielerischer und unterhaltender Zugang zur Digitalisierung" präsentiert werden, heißt es in der Ankündigung des Unternehmens.
"Das #DABEI-Festival richtet sich insbesondere an junge Menschen und stellt deren Lebenswelt in den Mittelpunkt", erklärt Antje Hundhausen, Leiterin Brand Experience bei der Deutschen Telekom. "Das Programm fördert die Kreativität der Besucher. Ob bei Workshops zu Themen wie 'Handlettering' und ‚Upcycling‘ oder im How-to-Studio als Pod­caster, DJ oder Fotograf - jeder Besucher kann #DABEI sein."
Nicht dabei sind auf der IFA die beiden anderen Netzbetreiber Telefónica und Vodafone, auch die Freenet-Gruppe und 1&1-Drillisch machen sich nicht auf den Weg nach Berlin. Immerhin ist der Ethno-Anbieter Lebara in Halle 6.2 mit einem Stand vertreten. 



Das könnte Sie auch interessieren