Wachstum bei Panfu 16.03.2010, 11:39 Uhr

13 Millionen Mitglieder

Panfu, die Website für Kinder in Deutschland und Europa hat innerhalb der letzten sechs Monate einen Nutzerzuwachs von drei Millionen Mitgliedern verzeichnet.
Wachstum bei Panfu
Während das innovative Berliner Unternehmen im Juni vergangenen Jahres noch rund zehn Millionen Registrierungen zählte, ist diese Zahl zum Jahresanfang auf mehr als 13 Millionen gewachsen. "Wir freuen uns, dass Panfu auch außerhalb der deutschen Grenzen sehr gut angenommen wird und wollen auch zukünftig an diesen Erfolg anknüpfen", so Kay Kühne, Gründer und Geschäftsführer der Young Internet GmbH, die Panfu entwickelt und betreibt.
Neben Deutschland mit rund 4,5 Millionen angemeldeten Nutzern zählen Frankreich (2,1 Millionen), England (1,3 Millionen), Spanien (1,9 Millionen) und Polen (1,7 Millionen) zu den europäischen Ländern, in denen sich die interaktive Plattform bereits erfolgreich etabliert hat. Aber auch in Schweden (0,7 Millionen) und den Niederlanden (0,5 Millionen) verzeichnet die kindgerechte Onlinewelt einen steten Zuwachs der Nutzerzahlen.
"In den kommenden Monaten werden wir unser Angebot weiter ausbauen und verstärkt weitere internationale Märkte fokussieren", so Kühne. Die Tatsache, dass zum Beispiel die schwedischen Nutzer um ein Vielfaches aktiver auf der Plattform seien als die deutschsprachigen, habe den Ausschlag für die Erweiterung um eine dänische und norwegische Version gegeben. Als nächstes Ziel sieht der Gründer die arabischen Länder. Vor wenigen Wochen ist mit dem Launch von Oloko eine weitere Kinderwelt in das Angebot der Young Internet GmbH integriert worden.
Panfu richtet sich an Kinder von 6 bis 14 Jahren und bietet ein TÜV-geprüftes Multiplayer-Spiel entwickelt, das sicher, gewalt- und werbefrei ist und neben Spielspaß und Interaktion auch die geistige Entwicklung und Kreativität der Kinder fördern soll.



Das könnte Sie auch interessieren