14.03.2008, 08:21 Uhr

Yahoo nimmt informelle Gespräche mit Microsoft auf

Nach der Absage von Rupert Murdoch und dem Millionen-Investment von AOL in Bebo scheint das Online-Portal langsam klein beizugeben.
Nach einer Zeit eisigen Schweigens nähern sich Microsoft und Yahoo wieder einander an. Das zumindest berichtet News.com und bezieht sich dabei auf eine Quelle, die mit den Gesprächen vertraut sei. "Yahoo habe Bereitschaft zu Gesprächen signalisiert", so der News.com-Informant. Ob diese zu einem Ergebnis führen, bliebe jedoch offen.
Viel allerdings bleibt dem Internet-Portal auch nicht mehr übrig, nachdem News Corp Yahoo-Chef Jerry Yang eine Absage erteilte und Time Warner sein Geld in den Kauf von Bebo investierte. Schließlich wird die Bedrohung durch Google nach der endgültigen Übernahme von Doubleclick noch größer.



Das könnte Sie auch interessieren