07.01.2008, 07:07 Uhr

Umfrage: Online-Werbemarkt wächst auch 2008 zweistellig

Acht Prozent aller Werbeausgaben im Jahr 2008, so schätzt AOL-Chef Thorsten Ahlers, fließen ins Internet.
AOL-Chef Torsten Ahlers
Die Online-Branche blickt optimistisch ins kommende Jahr. Das hat - freilich wenig überraschend - eine Umfrage des Branchendienstes "Kontakter" ergeben. Fried von Bismarck, Geschäftsführer von Spiegel-Net, rechnet mit einem Marktwachstum von 25 bis 30 Prozent. Thorsten Ahlers, Geschäftsführer von AOL Deutschland, geht davon aus, dass das Internet im Jahr 2008 mindestens acht Prozent der Werbeausgaben auf sich vereinen kann. Das Internet entwickele sich nicht nur zum Rückgrat der Medienindustrie, sondern nehme diese Rolle inzwischen auch in der Informations-, der Kommunikations-, der Entertainment-Industrie und dem Handel ein, sagt Matthias Ehrlich, Vorstand der United Internet Media.
Treiber dieser Evolution sind laut Meinung der Online-Entscheider maßgeblich Video-Werbung, Video-on-Demand, Games sowie Targeting und Mobile Marketing. Die technische Entwicklung stellt die Werbebranche laut Philipp Welte, Vorstandsvorsitzender von Bild.T-Online, aber auch vor Herausforderungen: Der Bedarf nach kreativen, vernetzenden Kommunikationslösungen wachse zunehmend. 2008 gehe es aber auch darum, die immensen Reichweiten der Sozialen Netzwerke zu kapitalisieren, darin sind sich die beiden Konkurrenten, Marcus Englert von SevenOne Intermedia und Matthias Büchs von RTL Interactive, einig.



Das könnte Sie auch interessieren