Sedo. Die teuerste deutsche Domain wurde für 160.000 Euro verkauft. Im internationalen Vergleich sind das jedoch nur Peanuts."> Sedo. Die teuerste deutsche Domain wurde für 160.000 Euro verkauft. Im internationalen Vergleich sind das jedoch nur Peanuts." /> Sedo. Die teuerste deutsche Domain wurde für 160.000 Euro verkauft. Im internationalen Vergleich sind das jedoch nur Peanuts." />
17.12.2009, 13:11 Uhr

Die teuersten Domainverkäufe 2009

Die zehn teuersten de-Domains brachten 2009 einen Erlös von rund 900.000 Euro, berichtet der Domainhändler Sedo. Die teuerste deutsche Domain wurde für 160.000 Euro verkauft. Im internationalen Vergleich sind das jedoch nur Peanuts.
Die teuersten Domainverkäufe 2009 Foto: iStock.com/stefan609201
Die zehn teuersten Domains sind in diesem Jahr allesamt .com-Domains. Deren Einzelpreise summieren sich auf acht Millionen US-Dollar. Im Vergleich der vergangenen Jahre zeigt sich ein deutlicher Anstieg der Domainpreise. Im Jahr 2008 lag der Erlös der zehn teuersten Domains bei 5,8 Millionen US-Dollar, noch ein Jahr früher waren es 3,2 Millionen US-Dollar.
In diesem Jahr kostete allein die teuerste Domain knapp die Hälfte davon. fly.com ging für 1,6 Millionen US-Dollar über den virtuellen Ladentisch. Auf den weiteren Plätzen folgen russia.com (1,5 Millionen US-Dollar) und call.com (1,1 Millionen US-Dollar).
Unter den zehn teuersten deutschen Domains finden sich drei Kurzdomains, die aus drei oder weniger Buchstaben und Ziffern bestehen. Diese werden erst seit Oktober zugelassen.
Die zehn teuersten de-Domains 2009



Das könnte Sie auch interessieren