31.10.2007, 09:58 Uhr

Google macht Front gegen Facebook

Zusammen mit fünf Social Networks will der Suchmaschinenprimus Standards für die Entwicklung von Social-Networking-Software definieren.
Google und die Social Networks LinkedIn, hi5, Friendster, Plaxo and Ning wollen gemeinsam die Branchengröße Facebook vom Thron stoßen. Der gemeinsame Plan sieht eine Reihe von Standards vor, die es Software-Entwicklern erlauben sollen, Programme zu schreiben, die auf allen Diensten laufen sollen. Mit der "OpenSocial" genannten Initiative reagieren die Partner auf den Vorstoß von Facebook, sich ebenfalls für fremde Entwickler zu öffnen. Wie die "New York Times" meldet, entstanden auf diese Weise über 5.000 kleine Facebook-Programme, die zum Teil millionenfach integriert wurden. "Wir wollen nicht, dass jeder nur für Facebook schreibt", sagte ein Vertrauter dem Blatt, der allerdings lieber anonym bleiben wollte.



Das könnte Sie auch interessieren