Effektives Bewegtbild-Marketing 07.01.2014, 10:58 Uhr

Mehr Aufmerksamkeit für Videos

Hochwertige Video-Produktion steht inzwischen jedem offen. Mit einem Video lässt sich leicht Aufmerksamkeit erregen, aber minütlich werden so viele Videos hochgeladen, dass es schwer ist, aus dieser Masse hervorzustechen. Mit diesen fünf Tipps des freien Marketing-Beraters Andreas Graap steigen die Erfolgschancen erheblich.
1. Der erste Schritt besteht darin, dass Sie mit dem Google Keywordplaner überprüfen, wie hoch das Suchvolumen nach Ihrem Keyword für das Video ist. Denn es ist möglich, mit Videos auch in der Google Universal Search aufzutauchen, wie in SChritt 2 beschrieben wird. Für Googles Videoplattform YouTube gibt es übrigens auch ein Keyword Tool. Dieses ist aber fast nur dazu geeignet, passende Longtail Keywords zu finden. Das Suchvolumen ist praktisch zu keinem Keyword ermittelbar.
2. Stellen Sie Ihr Video mit vernünftigen Metadaten ein, um gefunden zu werden. Titel und Beschreibung müssen das Keyword enthalten, bei den Tags können Sie noch die Longtail Keywords aufnehmen, die Sie im YouTube Keyword Tool gefunden haben. Gute Metadaten helfen dabei, in der Google Universal Search aufzutauchen. Dabei haben YouTube-Videos klare Vorteile, Videos anderer Plattformen sind selten auf der ersten Ergebnisseite vertreten.
3. Veröffentlichen Sie das Video auf Ihrer Webseite. So werden auch Zuschauer gewonnen, die sich sonst nicht auf den Videoplattformen aufhalten. Mit einer Video Sitemap können Sie auch das Snippet der Seite optimieren, so dass ein Video Thumbnail angezeigt wird. Eine Studie von moz.com hat gezeigt, dass die Blicke länger auf Video-Thumbnails verweilen.
4. Teilen Sie das Video in Ihren sozialen Netzwerken. Hier ist eine große Reichweite möglich, ein "Gefällt mir" ist übrigens nicht so viel wert, wie ein Teilen des Videos oder das Retweeten. Animieren Sie also in Ihrem Videoposting dazu, das Video weiterzuverbreiten. Versuchen Sie zudem Kontakt zu Influencern in Ihrem Themenbereich aufzunehmen, damit diese das Video bei Gefallen verbreiten.
5. Es gibt nicht nur Influencer im Social Web, sondern auch im restlichen Web. Suchen Sie nach Seiten, die sich mit der Thematik Ihres Videos befassen und bieten Sie Ihr Video kostenlos an. So können Sie neue Zuschauerkreise erschließen, die auch nach Ihren anderen Videos Ausschau halten.



Das könnte Sie auch interessieren