15.01.2009, 09:25 Uhr

Apple: Steve Jobs setzt sechs Monate aus

Apple-Chef und Mitgründer pausiert: Um sich auf seine Genesung zu konzentrieren, gibt er bis Ende Juni die Führung des IT-Herstellers ab.
Apple: Steve Jobs setzt sechs Monate aus
Jobs kündigte die Auszeit in einer an, die das Unternehmen veröffentlichte. Seine gesundheitlichen Probleme seien komplexer als gedacht, schrieb Jobs. Um sich auf seine Genesung zu konzentrieren, lasse er seinen CEO-Posten bis Ende des zweiten Quartals ruhen. Für das Tagesgeschäft des Computerherstellers sei in dieser Zeit sein Chief Operating Officer verantwortlich.
Jobs' Gesundheit war schon in den vergangenen Monaten ein Thema, da er sichtbar Gewicht verloren hatte. In der vergangenen Woche hatte er bekannt gegeben, er werde wegen eines Hormonproblems behandelt. Die Nachricht über den Rückzug des Apple-Chefs hat große Börsenrelevanz, da Jobs als unverzichtbar für den IT-Konzern gilt. Der Handel mit der Aktie wurde vor Bekanntgabe ausgesetzt, der Kurs fiel im nachbörslichen Handel.
Was denken Sie: Ist Steve Jobs unverzichtbar für Apple?



Das könnte Sie auch interessieren