30.01.2008, 09:42 Uhr

Adtube erweitert Werbeformate

Der Spezialist für Contextual Advertising hat zwei neue Werbeformate für Webseiten, Communities oder Blogs in petto.
Der Online-Vermarkter Adtube bringt zwei neue Werbeformate auf den Markt: Mit "adtube context.searchAD" sollen Betreiber von Webseiten, Communities oder Blogs den Traffic, der von Suchmaschinen auf ihre Seiten gelangt, effektiver und besser monetarisieren können. Denn das Werbeformat in Form einer individuell anpassbaren Anzeigenbox mit Textlinkanzeigen wird nur angezeigt, wenn ein Besucher über eine Suchmaschine auf die Webseite gelangt. Die Adtube-Technologie erkennt hierbei die durch den Besucher in der Suchmaschine eingegebenen Suchbegriffe und kombiniert diese mit dem Seitenkontext. Es erscheinen so relevante Anzeigen zu den Suchbegriffen des Besuchers.
Mit "adtube context.line" präsentiert Adtube eine neue InText-Werbeform - ähnlich den bekannten VibrantAds. Context.line markiert im redaktionellen Inhalt einer Webseite wichtige Begriffe und verlinkt diese mit relevanten Werbebotschaften. Wenn ein Besucher mit der Maus auf den markierten Link fährt, erscheint neben dem Begriff eine kleine Informationsbox zu dem relevanten Werbeangebot. Mit einem Klick auf den markierten Link gelangt der Besucher auf die Seite des Werbeangebotes. Webseitenbetreiber können dabei das Werbeformat optisch dem Design ihrer Seite anzupassen. Besonderes Merkmal dieses InText-Formates von adtube im Vergleich zu anderen Angeboten im Markt: Die Anzeigenbox neben dem Begriff wird sofort ohne Zeitverzögerung geschlossen, sobald der Besucher nicht mehr über den markierten Begriff fährt. Der Lesefluss des Besuchers wird so nicht gestört. Dadurch soll die Akzeptanz dieser Werbeform erhöht und die Werbebotschaft bzw. das Produktangebot als echter Mehrwert vom Besucher wahrgenommen werden.



Das könnte Sie auch interessieren