Rebranding-Runde bei Google 06.07.2011, 08:00 Uhr

Schluss mit Blogger und Picasa

Weg mit alten Namen!  will seine Markennamen vereinheitlichen. Das soll zuerst die Fotoplattform Picasa und das Blogportal Blogger betreffen.
Rebranding-Runde bei Google
Schon innerhalb der nächsten sechs Wochen will Google seine Marken Picasa und Blogger zum alten Eisen legen. Die beiden Dienste sollen im Zuge des Großoffensive für Google+ neu benannt werden. Aus Picasa werde Google Photos, Blogger soll in Google Blogs umbenannt werden. Das berichtet . Auch weitere Google-Dienste sollen von den Änderungen der Markennamen betroffen sein, nicht jedoch Youtube.
Eine Umbenennung zur tieferen Integration in Google+ erscheint für die beiden Plattformen sinnvoll, handelt es sich dabei doch um soziale Dienste, deren Angebot in das Konzept von Google+ passt. Google+ hat bereits einen Fotodienst integriert, der allerdings nicht mit der Marke Picasa in Verbindung steht.
Sowohl Picasa als auch Blogger wurden nicht von Google selbst entwickelt, sondern von dem Internetriesen aufgekauft. Das öffentliche Debüt von Google+ soll nach Angaben von mashable bis zum 31. Juli 2011 über die Bühne gehen. An diesem Stichtag will das Internetunternehmen auch alle öffentlichen Google-Profile vom Netz nehmen.
Lesen Sie hier, wie Google+ funktioniert.


Das könnte Sie auch interessieren