Google startet Empfehlungsportal Hotpot 16.11.2010, 16:38 Uhr

Heißer Topf als Konkurrenz für Qype und Yelp

Google hat mit Hotpot ein standortbezogenes Empfehlungsportal gestartet, das Qype und Yelp Konkurrenz machen könnte. Der neue Dienst basiert zunächst auf Bewertungen und Kommentaren aus Google Places. Zudem werden die Nutzer in ihrem Google-Account dazu aufgefordert, selbst ihre Meinung zu äußern.
Google startet Empfehlungsportal Hotpot
Dabei ist es möglich, einen eigenen Nickname für den Hotpot-Account zu vergeben, der sich vom Google-Profil unterscheidet, heißt es im Google-Lat-Long-Blog. So ist im Internet im allgemeinen nur der Hotpot-Name sichtbar. Freunde können dagegen sehen, welcher Google-Account sich dahinter verbirgt. Zudem kann Hotpot individualisiert werden, zum Beispiel indem nur Bewertungen von Freunden angezeigt werden. Auch die mobile Nutzung von Hotpot ist möglich. Das Empfehlungsportal ist mit Google Maps 4.7 auf Android verfügbar oder kann über den Browser genutzt werden. Eine Version für das iPhone soll in Kürze folgen. Google konkurriert damit hierzulande mit den Empfehlungsportalen Qype und dem im Sommer gelaunchten Dienst Yelp.



Das könnte Sie auch interessieren