Neue Zielgruppe
19.08.2014, 13:40 Uhr

Google plant Mail-Konten für Kinder

Google will besondere Nutzerkonten für Kinder unter 13 Jahren anbieten - ein Schritt, der Kritiker auf den Plan ruft und Marketern neue Möglichkeiten gibt.
(Quelle: Shutterstock.com/Khakimullin Aleksandr )
Kinder unter 13 Jahren können sich offiziell kein Konto bei Google oder Youtube einrichten. Viele tun es jedoch trotzdem, denn Altersangaben werden nicht überprüft. Deshalb möchte der Internetkonzern ein neues System einführen, in dem Eltern für ihre Kinder besondere Konten anlegen können.
Der Vorteil eines solchen System sei, so das Wall Street Journal, dass die Eltern darüber auch die Inhalte kontrollieren könnten, die ihren Kindern zugänglich gemacht werden, sowie die Informationen, die über die jugendlichen Nutzer und ihr Verhalten gesammelt werden. So soll Google bereits für seinen Videodienst Youtube eine kinderfreundliche, Tablet-optimierte Version entwickelt haben, bei der die Eltern steuern können, welche Filme angezeigt werden.
Mit einem Angebot für Kinder unter 13 Jahren würde sich Google in eine Vorreiterrolle begeben. In den USA legt das Datenschutzgesetz für Kinder (COPPA) fest, wie Informationen online gesammelt und für Anzeigen ausgewertet werden dürfen. Die meisten Unternehmen lassen deshalb die Finger von diesem Bereich.
Datenschützern warnen, dass die Privatsphäre von Millionen Kindern durch die Einrichtung von solchen Konten gefährdet sein könnte.
Dass Youtube eine eigene Videoplattform für Kinder mit speziell zugeschnittenen Inhalten und altersgemäßer Werbung plant, war bereits im März 2014 bekannt geworden.



Das könnte Sie auch interessieren