Offizielle Seite erstellen 31.08.2010, 15:41 Uhr

Unternehmenspräsenz anlegen

Die offizielle Seite, auch Fanseite genannt, ist für Firmen das wichtigste Marketinginstrument auf Facebook. Diese für jeden sichtbaren Seiten bestehen wie Gruppen und Profile aus einer Pinnwand und weiteren Reitern wie Videos oder Fotos. Wie Sie eine Fanseite anlegen und warum Sie als Unternehmen keine Freunde haben, lesen Sie hier.
Unternehmenspräsenz erstellen (Foto: istock/tiridifilm)
Beim Anlegen der Seite geben Sie an, für wen Sie die Seite erstellen:
  • ein lokales Geschäft
  • eine Marke, ein Produkt oder eine Organisation
  • ein Künstler, eine Band oder eine öffentliche Person.
Bei den lokalen Geschäften und den Marken, Produkten, Organisationen können Sie die Branche wählen - von Automobil bis Veranstaltungsdienste.
Achtung: Die Auswahl der Kategorie bestimmt, welche Rubriken auf dem Inforeiter verfügbar sind. Am besten, Sie sehen sich zuerst an, unter welcher Kategorie die Seiten anderer Unternehmen aus Ihrer Branche angelegt sind. Über die Facebook-Suche bekommen Sie das angezeigt.
Anschließend geben Sie einen Namen für die Seite an. Dieser darf weder Slogans, noch Symbole oder Beschreibungen enthalten. Überlegen Sie sich die Schreibweise gut, denn der Name lässt sich nicht mehr ändern.
Um eine Seite erstellen zu können, müssen Sie versichern, dass Sie der offizielle Vertreter dieser Person, dieses Unternehmens, dieser Band oder dieses Produkts sind und die Erlaubnis haben, diese Seite zu erstellen.
Seite von Privat- oder Unternehmenskonto aus erstellen?
Bei einer Unternehmensseite besteht die Möglichkeit, die Seite über ein sogenanntes Unternehmenskonto einzurichten. Voraussetzung ist allerdings, dass der offizielle Vertreter des Unternehmens noch kein Privatkonto hat. Unternehmenskonten haben jedoch weniger Funktionen als private. Von diesen aus kann man weder Anwendungen erstellen oder nutzen, noch Freunde zur Seite einladen. Ein solches Konto ist nur sinnvoll, wenn die Betreuung der Seite unabhängig von einer bestimmten Person sein soll.
Andere User können nicht sehen, von welcher Art Konto die Fanseite erstellt wurde. Sie können mehreren Accounts Administratorrechte übertragen. Wenn Administratoren Beiträge auf der Fanseite veröffentlichen, erscheinen diese im Namen der Seite und tragen deren Profilbild.
Was können User auf Ihrer Facebook-Seite machen?
In den meisten Fällen ist es das Ziel einer Facebook-Präsenz, die Kommunikation zwischen Usern und Unternehmen zu fördern. Über die offizielle Seite können User mit einem Unternehmen in Kontakt treten. Facebook-Mitglieder können sich nur über den Gefällt-mir-Button mit der Seite verknüpfen, denn Unternehmen haben - zumindest bei Facebook - keine Freunde. Früher hießen die mit einer Facebook-Seite verbundenen User "Fans", jetzt stehen die Namen unter der Überschrift "[Anzahl der Fans] Personen gefällt das".
Inhalte, die Administratoren auf der offiziellen Seite veröffentlichen, werden auf der Startseite der mit ihr verbundenen Nutzer angezeigt. Nutzer können Beiträge über die Gefällt-mir-Funktion bewerten, kommentieren und mit ihren Freunden teilen.
In den Optionen unter dem Statusmeldungsfeld können Sie Usern erlauben, Fotos, Videos und Links auf Ihrer Seite zu veröffentlichen (siehe Grafik).
Jetzt ist Ihre Seite anlegt, und Sie können anfangen, sie zu gestalten.



Das könnte Sie auch interessieren