Android und iOS 07.07.2014, 09:29 Uhr

Schwere Sicherheitslücke bei Facebook

Private Daten auf Facebook in Gefahr: Hacker können über eine Sicherheitslücke im "Software Development Kit" (SDK) unbemerkt auf Facebook-Konten zugreifen.
(Quelle: Shutterstock.com/Brian A Jackson)
Die US-Sicherheitsfirma Metaintell ist auf eine schwere Sicherheitslücke im "Software Development Kit" (SDK) von Facebook gestoßen. Die Lücke ermöglicht Angreifern, die privaten Daten von Facebook-Nutzern auszulesen. Betroffen sind alle Nutzer von Apps, die eine Anmeldung über den Facebook-Account vorsehen.
Die Sicherheitslücke hängt mit der Facebook-Anmeldung zusammen. Wenn Nutzer sich mit ihren Zugangsdaten von Facebook in anderen Apps, wie etwa Spotify Music, anmelden, werden diese auf dem Gerät gespeichert. Die gespeicherten Anmeldedaten sind allerdings unverschlüsselt und damit potentiell gefährdet. Laut Metaintell verwenden unter Apples iOS Betriebssystem 71 der 100 beliebtesten Apps die betroffene Facebook-SDK und sind damit angreifbar - unter Android sind immerhin 31 der 100 beliebtesten Apps betroffen.
Fast 60 Prozent der Deutschen fürchten um ihre Passwörter, doch die Mehrheit schützt sich nur unzureichend. Das ergab eine Studie, die panelbiz im Auftrag von Web.de durchgeführt hat.



Das könnte Sie auch interessieren