04.11.2008, 11:15 Uhr

Facebook: Eine Million Dollar Stromrechnung pro Monat

Bei der Studentencommunity Facebook explodieren die Kosten, meldet das Weblog Techcrunch. Deshalb müsse sich Gründer Mark Zuckerberg auch rasch nach neuen Geldquellen umsehen.
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg
Mark Zuckerberg hat monatlich viele Rechnungen zu bezahlen
Die Studentencommunity Facebook wächst und wächst: Wurden im vergangenen Jahr 74 Millionen Unique Visitors pro Monat ausgewiesen, die 35 Milliarden Pageviews generierten, so sind es mittlerweile 161 Millionen Unique Visitors und 61 Milliarden Pageviews pro Monat. Für Gründer Mark Zuckerberg ist das nicht nur ein Grund zur Freude, sondern auch eine erhebliche Kostenlawine, meldet das US-Weblog Techcrunch.
So soll Facebook dem Vernehmen nach allein eine Million Dollar pro Monat für Strom bezahlen. Internet-Bandbreiten schlagen mit weiteren 500.000 Dollar monatlich zu Buche. Darüber hinaus hat das Unternehmen 100 Millionen Dollar vorgesehen, um in diesem und dem kommenden Jahr weitere 50.000 Server zu kaufen. Und um all die nutzergenerierten Inhalte zu verarbeiten, kauft die Community Insiderinformationen zufolge wöchentlich ein NetApp 3070 Speichersystem zum Stückpreis von zwei Millionen Dollar. Hinzu kommen noch 15 Millionen Dollar pro Jahr für Büro- und Datencenter-Mieten sowie mindestens zehn Millionen Dollar pro Monat für Gehälter an die rund 750 Angestellten.
Mit den geschätzten Einnahmen von 265 Millionen Dollar in diesem Jahr lassen sich diese Ausgaben kaum bezahlen. Und auch das Fremdkapital in Höhe von 240 Millionen Dollar von Microsoft sowie 235 Millionen Dollar an Fremdkrediten sind angesichts der Cash-Burn-Rate schnell verbraucht. Unternehmensnahe Kreise berichten, dass Facebook schon jetzt einen Blick auf den Kapitalmarkt geworfen hat - und zwar zu Bedingungen, die für Investoren weitaus gefälliger wären als die 15-Milliarden-Dollar-Bewertung durch Microsoft im Jahr 2007.



Das könnte Sie auch interessieren