01.12.2008, 07:03 Uhr

Online-Duell für den guten Zweck

Die Internetagentur 21Torr verkürzt dieses Jahr das Warten aufs Christkind mit einer Online-Aktion: Zu Weihnachten spendet die Agentur 3.000 Euro für einen guten Zweck. Wie viel des Betrages an welche gemeinnützige Aktion geht, spielen die beiden 21Torr-Geschäftsführer Gaby Munz und Marcus Reiser in insgesamt neun Wettkämpfen aus.
Die Reutlinger Agentur 21Torr spendet jedes Jahr für einen guten Zweck. In diesem Jahr können sich die beiden Geschäftsführer jedoch nicht entscheiden: „Marcus und ich hatten beide eine tolle Einrichtung im Auge, die wir unbedingt unterstützen wollten. Die Spende aber nur aufzuteilen, das fanden wir zu einfach. So leicht wollten wir es uns nicht machen. Also spielen wir den Spendentopf aus,“ beschreibt Gaby Munz die Entstehung der Idee.
Bei den kniffligen und spaßigen Wettkämpfen zwischen den beiden Geschäftsführern geht es um Vielseitigkeit: Auf Kreativität kommt es ebenso an wie auf Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer. Wer ein Duell gewinnt, erhält 300 Euro aus dem Topf. Der zehnte und letzte Wettkampf ist das Duell um die Gunst des Publikums, denn jeder Besucher der Website kann einmal pro Tag für seinen Favoriten stimmen. Wer von beiden am Ende mehr Stimmen hat, darf weitere 300 Euro spenden. Von Montag, 1. Dezember, bis Freitag, 19. Dezember, werden die neun Duelle ausgetragen und auf www.gaby-vs-marcus.de präsentiert. Hier erfahren Interessierte auch alles rund um die Aktion.
Gaby Munz erspielt ihren Anteil für das Kinderprojekt „Die Arche“ (www.kinderprojekt-arche.de), das sich zum Ziel gesetzt hat, Kinder von der Straße zu holen und ihnen sinnvolle Freizeitmöglichkeiten zu bieten. Ihr Konkurrent Marcus Reiser hat trainiert, um einen hohen Betrag an die Kinderhilfsorganisation Wirbelwind (www.wirbelwind-reutlingen.de) zu spenden. Diese setzt sich für sexuelle Selbstbestimmung von Mädchen, Jungen und jungen Frauen ein und wendet sich gegen Missbrauch.


Das könnte Sie auch interessieren