Werben auf Amazon 05.03.2019, 11:04 Uhr

BuyQ Ad Technology geht an den Start

Die neue Amazon-Marketing-Plattform BuyQ will Agenturen unterstützen, die für Händler und Hersteller bezahlte Werbemaßnahmen auf Amazon durchführen und verwalten. BuyQ soll die Kampagnensteuerung, zum Beispiel mit einem "Campaign Scheduler", erleichtern.
(Quelle: Screenshot/BuyQ Ad Technology )
Die BuyQ Ad Technology GmbH stellt auf der Internet World Expo am 12. und 13. März 2019 in München erstmals ihre Amazon-Marketing-Plattform vor. BuyQ wendet sich an Performance-Agenturen, die für Hersteller und Markenartikler Werbebudget für Amazon Advertising verwalten. Die Technologie soll die Kampagnensteuerung erleichtern und dafür sorgen, dass Werbeausgaben zielgerichteter eingesetzt werden.
Die Oberfläche, die Amazon für Amazon Advertising bereitstellt, ist laut Ansicht von BuyQ Ad Technology schwer zu bedienen. Die Kampagnenoptimierung sei kleinteilig, intransparent und nur manuell zu steuern. Das will die neue Amazon-Marketing-Plattform ändern.
(Quelle: BuyQ Ad Technology)
Entwickelt wurde BuyQ von Jens Jokschat und der Agentur MSM.digital Technology Systems. Jens Jokschat, Managing Director von BuyQ Ad Technology, sagt: "Durch unsere Agenturtätigkeiten kennen wir die Herausforderungen, die das Managen großer Amazon-PPC-Accounts mit sich bringt. Daher haben wir ein ganz neues System konzipiert, das den Arbeitsalltag erleichtert und vor allem typische Anforderungen großer Marken und Budgets adressiert." Jokschat ist Gründer und Geschäftsführer von Primeup, einer Agentur, die sich auf Amazon-Werbung spezialisiert hat.

Anzeigen auf Amazon parallel zu TV-Flights

Performance-Marketing-Manager und Verantwortliche für Amazon Advertising können über BuyQ viele Accounts in mehreren Ländern übersichtlich verwalten. Im Bereich Analytics bietet BuyQ individuelle Insights und Reportings für Optimierungsentscheidungen. Zu den Features zählt auch der "Campaign Scheduler". Mit ihm lassen sich zum Beispiel Anzeigen auf Amazon parallel zu TV-Flights schalten oder in konversionschwächeren Zeiten Bids (Gebote für Werbeanzeigen) reduzieren, um so den Return-on-Invest von Kampagnen zu verbessern.
Das Vergütungsmodell für BuyQ ist erfolgsorientiert und abhängig davon, wie viel Umsatz aufgrund der Werbemaßnahmen generiert wurde.
Amazon hat sich im Lauf der vergangenen zwei bis drei Jahre zu einem großen Player im digitalen Werbemarkt entwickelt. Retail Media (das Schalten von Anzeigen in Webshops) ist einer der großen Trends in der digitalen Werbung, unter anderem auch deshalb, weil der Zusammenhang zwischen Werbeausgaben für Kampagnen im Online Shop und dem Abverkauf von Produkten messbar ist.
Bei der INTERNET WORLD EXPO in München präsentieren neben BuyQ Ad Technology weitere Anbieter ihre Vermarktungslösungen für Amazon im Spezialbereich Amazon World Convention.



Das könnte Sie auch interessieren