INTERNET WORLD Business Logo Abo
Facebook will sich vergrößern
Sonstiges 25.08.2009
Sonstiges 25.08.2009

Zuckerberg will Mitarbeiterzahl um 50 Prozent steigern

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg nutzt die Wirtschaftskrise: Da im Moment Programmierer auf dem US-Arbeitsmarkt verfügbar sind, will er die Belegschaft des sozialen Netzwerks um 40 bis 50 Prozent erweitern.

"Niemand stellt gerade Mitarbeiter ein. Die Gelegenheit ist günstig für uns, denn die Wirtschaftslage hilft uns," sagte Zuckerberg in einem Interview mit Bloomberg. Bei einer aktuellen Zahl von rund 1.000 Mitarbeitern bedeutet das 400 bis 500 Neuzugänge für das Unternehmen.

Zuckerberg betonte, trotz der Expansion versuche er, die Kosten zu deckeln, um im kommenden Jahr erstmals mehr Einnahmen als Ausgaben zu erreichen. Vor vier Wochen hatte der russische Investor Digital Sky Technologies angeboten, seinen Anteil weiter aufzustocken. Vor dessen Einstieg im Mai hatte es Gerüchte gegeben, dass Facebook die laufenden Kosten nicht decken könne. Das Netzwerk finanziert sich bislang mit Werbung und virtuellen Geschenken.

Mit der geplanten Expandierung der Firma unternimmt der 25-Jährige einen weiteren Schritt auf das ehrgeizige Ziel hin, eine Milliarde Facebook-Nutzer zu erreichen. Diese sollen vor allem aus Ländern außerhalb der Vereinigten Staaten kommen - und nicht durch Aufkauf von bereits bestehenden Netzwerken hinzustoßen.

Das könnte Sie auch interessieren