INTERNET WORLD Logo Abo
Mit zehn Millionen Euro spritzt sich Spreadshirt fit
Sonstiges 23.02.2009
Sonstiges 23.02.2009

Mit zehn Millionen Euro spritzt sich Spreadshirt fit

Frisches Geld in Höhe von zehn Millionen Euro erhalten die Leipziger T-Shirt-Drucker von der Kapitalbeteiligungsgesellschaft Kennet Partners und dem bisherigen Finanzier Accel Partners.

Gute Nachrichten für Spreadshirt: Das Unternehmen sichert sich in einer neuen Finanzierungsrunde eine dicke Geldspritze von Kennet Partners. Damit soll das Unternehmen vor allem in Nordamerika bekannter gemacht werden. Als Gegenleistung sitzt ab sofort der Geschäftsführer von Kennet Partners, Maximilian Bleyleben, im Aufsichtsrat von Spreadshirt.

Zuletzt sorgten die Leipziger für eher trübe Nachrichten: So wurden die Geschäftsziele für das Jahr 2008 nicht erreicht. In der Folge kündigte das Unternehmen Stellenkürzungen an, die das Online-Portal Boocompany auf 20 Prozent der 150 Angestellten bezifferte.

Das könnte Sie auch interessieren