INTERNET WORLD Logo Abo
Logo Tipp24
Sonstiges 06.01.2009
Sonstiges 06.01.2009

Tipp24 verlässt Deutschland

Tipp24 stellt 170 deutsche Arbeitsplätze auf den Prüfstand

Tipp24 stellt 170 deutsche Arbeitsplätze auf den Prüfstand

Der Glücksspielvermittler zieht mit diesem Schritt die Konsequenzen aus dem neuen Glücksspielstaatsvertrag.

Seit 1. Januar 2009 gilt die zweite Stufe des neuen Glücksspielstaatsvertrags. Dieser verbietet die Vermittlung staatlicher Lotterien über das Internet und kostet in Deutschland Arbeitsplätze: Der Hamburger Anbieter Tipp24 hat angekündigt, einen Großteil seiner Aktivitäten nach London zu verlagern. Die Konsequenz: Ein Großteil der 170 Arbeitsplätze in Deutschland stehen damit zur Disposition. Erst vor kurzem hatte das Unternehmen angekündigt, für seine Angebote in Deutschland keine Online-Werbung mehr schalten zu wollen.

Auf der Website verkündet das Unternehmen traurig: "Seit dem 1. Januar 2009 gilt in Deutschland der neue Staatsvertrag zum Glücksspielwesen. Aufgrund dieses Vertrags bieten wir unsere Dienstleistungen aktuell nicht mehr auf Tipp24.de an. Tipp24 hält den Glücksspielstaatsvertrag für eindeutig rechtswidrig und wird die Rechte notfalls einklagen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir den gesetzlichen Bestimmungen nachkommen müssen."

Das könnte Sie auch interessieren